Jury 2006

CROSSING EUROPE 2006

Internationale Festivaljury


JESSICA DAVIES (FRANKREICH)

geb. 1975. Studierte in Dijon und Lille Kommunikations-, Kulturwissenschaft und Fremdsprachen. Lebt in München und arbeitet seit 2003 für den internationalen Fernsehsender TV5MONDE für den deutschsprachigen Raum (Förderung des frankophonen Films u.a.).


THOMAS IMBACH (SCHWEIZ)

geb. 1962 in Luzern. Seit 1987 unabhängiger Filmemacher, wohnt in Zürich. In seiner Arbeit lotet Imbach stets die Grenzen zwischen Fiktion und Dokumentarfilm, Film und Video sowie traditionellem Kinohandwerk und neuen Technologien aus. Sein auf der Berlinale 2006 uraufgeführter Film LENZ lief im Panorama.


ALIN TASCIYAN (TÜRKEI)

geb. 1969 in Istanbul. Studierte Publizistik und Public Relations an der Universität Istanbul. Seit 1994 Filmkritikerin der Tageszeitung Milliyet. Kuratorin des Filmprogramms „Magic of Cinema“ der Fernsehstation TRT 2. Beraterin für das Istanbul Film Festival und das Antalya Golden Orange Film Festival. FIPRESCI-Mitglied.


RIK VERMEULEN (NIEDERLANDE)

ist seit 2000 für das Filmbüro des Internationalen Film Festivals Rotterdam verantwortlich; er ist Programmdirektor des Transsilvania International Film Festival; Koordinator des CineLink Industry Office für das Sarajevo Film Festival und koordiniert die Warschau Screenings für CentEast.


MANUEL YÁÑEZ MURILLO (SPANIEN)

geb. 1980 in Santiago de Chile. Lebt seit 1981 in Barcelona, wo er als Filmkritiker für mehrere spanische und internationale Medien arbeitet. Er gehört zum Redaktionsteam der Letras de Cine, schreibt für Film Comment, Rouge und die chilenischen Diario Siete. Er ist Mitglied des Catalan Critics Association board.

 

LOCAL ARTISTS Jury


SIEGFRIED A. FRUHAUF (LINZ)

geb. 1976 in Grieskirchen. Seit 1995 Studium an der Kunstuniversität Linz, Meisterklasse für experimentellevisuelle Gestaltung. 2004 Artist in Residence von CROSSING EUROPE. 2005 Gewinner des CROSSING EUROPE Awards Local Artist. Filme (Auswahl): LA SORTIE (1998), HÖHENRAUSCH (1999),EXPOSED (2001), SUN (2003), MIRROR MECHANICS (2005)


MAYA MCKECHNEAY (WIEN)

schlich sich schon als Schülerin in die Non-Stop-Vorführungendes Festivals der Filmhochschulen, München, und ist seither dem Kino zugetan. Studierte Germanistik und Filmtheorie. Lebt und schreibt in Wien, unter anderem für die Stadtzeitung Falter, und ist außerdem tätig für sixpackfilm.


MICHAEL PALM (WIEN)

geb. 1965 in Linz. Filmemacher, Cutter, Filmkomponist und Sound Designer. Freier Autor und Filmtheoretiker. Lektor an der Filmakademie, an der Uni für angewandte Kunst und an der TU Wien. Filme (Auswahl): SEA CONCRETEHUMAN (2001), SIM MOVIE (2003), EDGAR G. ULMER – THE MANOFF-SCREEN (2004), MOZART SELLS (2006)