Zum Inhalt Zum Hauptmenü

European Animation Highlights Vol. I

European Animation Highlights Vol. I

Kuratiert von Thomas Renoldner und Igor Prassel

European Animation Highlights wird jährlich herausragende Beispiele aus dem Bereich der „art of animation“ präsentieren. Die Auswahl möchte explizit innovative Nachwuchsarbeiten und die Meisterwerke bereits etablierter KünstlerInnen Seite an Seite stellen. Hinsichtlich der regionalen Herkunft werden alle Länder eines erweiterten Europas Berücksichtigung finden.

Die erste Ausgabe legt einen Schwerpunkt auf Autorinnen und Autoren aus Zentral- und Osteuropa. Die ausgewählten Filme waren bereits auf zahlreichen internationalen Animationsfilmfestivals erfolgreich vertreten. Das Programm erbringt den Nachweis, dass nach einer ersten Produktionskrise, die in den ehemaligen „Ostblock“-Ländern speziell in den Jahren nach 1990 zu spüren war, mittlerweile eine neue Generation

von TrickfilmkünstlerInnen und zu arbeiten begonnen hat, die die „Grenzen innerhalb Europas“ in vielerlei Hinsicht bereits überwunden hat.

 

Das Filmprogramm

Maestro, Geza M. Toth, Ungarn, 2005, 4‘35‘‘

Metamorph,Rastko Čirić, Serbien & Montenegro, 2005, 10‘30‘‘

Aquatoria, Andrey Tsvetkov, Bulgarien, 2004, 4‘50‘‘

Zasukanec (Mate to Measure), Špela Čadež, Slowenien/Deutschland, 2004, 7‘

Piccola Mare, Simone Massi, Italien, 2003, 4‘17‘‘

Der Park (The park), Nicolas Mahler, Österreich, 2005, 5‘

Praying mantis, Igor Coric, Serbien & Montenegro, 2004, 3‘50‘‘

Laud (The Table), Jelena Girlin, Marii-Liis Basskovskaja, Urmas Jõemees, Estland, 2004, 18‘

Po jablkach (After Apples), Marta Pajek, Polen, 2004, 5‘20‘‘

Fallen Art, Tomek Baginski, Polen, 2004, 5‘50‘‘

Panorama Specials 2006




69 Minuten