Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Neregių žemė

Neregių žemė

Ein Filmgedicht in Assoziationsmontage, gedreht auf Sepiamaterial, das aus den 20er Jahren zu stammen scheint. Das Leben als Mühsal, der Tod als sein integrativer Bestandteil. Doch gerade diese Erkenntnis macht jeden Moment intensiv spürbar. „Der Film setzt sich aus mindestens drei einzelnen Ideen zusammen: die Geschichte einer Kuh, die zur Schlachtung geführt wird. Als Zweites eine Geschichte von ganz einfachen Freuden; darüber, wie einer in einem Rollstuhl eine Anhöhe hoch und wieder hinunter fährt. Und die dritte ist die Geschichte eines Blinden. Diese drei Geschichten haben sich intuitiv, in ganz irrationaler Weise verbunden. Die großen Augen von Kühen vermengten sich mit den Augen des Blinden.“ (A. Stonys)

 

Tribute 2008

Audrius Stonys & Arunas Matelis

Litauen 1992
35mm/Schwarzweiß
24 Minuten

Drehbuch
Kamera
Rimvydas Leipus
Schnitt
Danute Cinenaite
Musik
Viktoras Juzonis

Produktion

Studija Kinema
Grybautojų g. 30, 10103 Vilnius, Litauen
www.kinema.lt