Zum Inhalt Zum Hauptmenü

DE OFRIVILLIGA

DE OFRIVILLIGA

Ruben Östlunds zweiter Spielfilm beleuchtet in einer Art Versuchsanordnung in fünf verschiedenen Episoden das Gruppenverhalten ganz unterschiedlicher Menschen. Involuntary zeigt zwischenmenschliche Momente, in denen man sich überlegen muss, ob man sich dem Druck, den eine Gruppe auf ein Individuum ausübt, beugen will oder widersteht. Der Fokus liegt dabei jeweils auf dem Moment des Geschehens, in jenem ein Handeln noch möglich wäre. Oft nur ein Augenblick, der ungenutzt verstreicht, der dem Betrachtenden aber durch die experimentelle Kameraführung nicht entgeht.

Ruben Östlund, geboren 1974 in Styrsö, Schweden. Studium Film und Fotografie an der Universität Göteborg. Schon davor drehte er als erfahrener Schifahrer die Kurzfilme Free radicals 1-3 (1995-98), eine völlig neue Methode, Wintersport darzustellen. Gemeinsam mit Erik Hemmendorff gründete Ruben Östlund 2002 Plattform Produktion.

Filme (Auswahl): Let the Others Deal With Love (2000, Dok) Family Again (2002, Dok), Gitarrmongot (The Guitar Mongoloid, 2004), Scen nr: 6882 ur mitt liv (2005, KF)

Wettbewerb / Competition 2009

Ruben Östlund

Schweden 2008
35mm/Farbe
98 Minuten
OmeU

Drehbuch
Kamera
Marius Dybwad Brandrud
Schnitt
Ruben Östlund
Musik
Patrice Gomis, Xavier Capellas
Mit
Leif Edlund Johansson, Maria Lundqvist, Cecilia Milocco, Lola Ewerlund, Olle Liljas, Linnea Cart-Lamy, Villmar Björkman

Produktion

Produzent Erik Hemmendorff
Koproduktion Film i Väst (Trollhättan, SE), Sveriges Television (SE)

Plattform Produktion
Vallgatan 9d
41116 Göteborg
Schweden
T +46 31 711 6660
mail@plattformproduktion.se
www.plattformproduktion.se
Weltvertrieb

Coproduction Office
Mommsenstr. 27
10629 Berlin
Deutschland
T +49 30 3277 7879
F +49 30 323 2091
festivals@coproduktionoffice.eu
www.coproductionoffice.eu