Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Des souvenirs vagues

Des souvenirs vagues

Des souvenirs vagues beschäftigt sich mit Erinnerungsbildern, deren Wiederholungen, Verschiebungen, Brechungen. Es geht im Film um vage erinnerte, isolierte szenische Abläufe en miniature. Der Sound setzt sich aus Originalsamples weiblicher Parts unterschiedlicher Filme zusammen.

Michaela Schwentner, geb. 1970 in Linz; Studium der Philosophie, Geschichte, Theaterwissenschaft, Publizistik mit Schwerpunkt Film. Visuals, Konzeption und Realisation von Ausstellungen, Musikveranstaltungen und Clubs. Filme (Auswahl): la petite illusions (2006; CE ‘07), swinging (2006; CE ‘07), alpine passage (2008; CE ‘08) Speech (2009; CE ‘09)

Local Artists 2010

Michaela Schwentner

Österreich 2009
BetaSP
8 Minuten