Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Eine flexible Frau

Eine flexible Frau

Der Film beschäftigt sich mit der Frage nach der identitätsstiftenden Bedeutung von Arbeit. Greta M., 40, eine Frau mit einer postmodernen, brüchigen Architektinnenbiografie, verliert ihren Job. Auch im Callcenter wird sie gefeuert. Wie Don Quijote kämpft sie gegen unheimliche Mächte an: ihren Sohn, die „gefährliche Mutterschaft“, den Bewerbungscoach, die verhinderte Architektur des neuen Berlins (Townhäuser, Humboldtforum, soziale Stadtgrenzen) und nicht zuletzt gegen die eigene Paranoia und die Statusangst, eine Frau ohne Auftrag zu sein. Sie trinkt und driftet zwischen Anpassung und Widerspruch durch ihr Leben.

Tatjana Turanskyj, geb. 1966 in Hannover. Sie studierte Literatur- und Theaterwissenschaft sowie Soziologie in Frankfurt am Main und wirkte als Darstellerin in Inszenierungen von Einar Schleef mit. Seit 1998 arbeitet Turanskyj im Video-, Film- und Performancebereich. 2001 Gründung des Filmkollektives hangover ltd. Eine flexible Frau ist ihr erster Spielfilm. Filme (Auswahl): Hangover (2002; hangoverproduction), Petra (2003; hangoverproduction), Wedding (mit Wiebke Berndt; 2004, KF), Remake (2004, KF), Korleput (2007; hangoverproduction), Eine flexible Frau (2010)

Wettbewerb / Competition 2010

Tatjana Turanskyj

Deutschland 2010
HDCAM (Digi-Beta)/color
OmeU
97 Minuten

Drehbuch
Kamera
Jenny Barth
Schnitt
Ricarda Zinke
Musik
Niels Lorenz
Mit
Mira Partecke, Katharina Bellena, Laura Tonke, Sven Seeger, Torsten Haase, Fabio Pink, Michaela Benn

Produktion

Turanskyj & Ahlrichs GbR, Berlin
Hufelandstr. 14
10407 Berlin
Deutschland
T +49 177 258 3850
tatjana.turanskyj@t-online.de
Weltvertrieb

Turanskyj & Ahlrichs GbR, Berlin
Hufelandstr. 14
10407 Berlin
Deutschland
T +49 177 258 3850
tatjana.turanskyj@t-online.de