Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Freude / Delight

Freude / Delight

Zersetzen, verfaulen, verwesen, verwittern: Thomas Draschans jüngstes Werk, das in Rotterdam Premiere feierte, ist ein visuelles Vergnügen, ein populärkultureller Bildersturm, ein auf der Leinwand explodierendes Meisterwerk. Das ist Film pur – in Form, Rhythmus und Montage.

Thomas Draschan, geb. 1967 in Linz. Studium Theaterwissenschaft und Publizistik in Wien, Film- und Kunststudium in Frankfurt am Main. Filme (Auswahl): Begegnung im Weltall (2003; CE ‘04), The Influence of Ocular Light Perception (2005; CE ‘06), Turn (2005; CE ‘06), La Mémoire des Enfants (gem. mit Hannes Gellner, 2006; CE ‘07)

Local Artists 2010

Thomas Draschan

Österreich 2009
35mm
3 Minuten