Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Petropolis - Aerial Perspectives on the Alberta Tar Sands

Petropolis - Aerial Perspectives on the Alberta Tar Sands

Ein Film der Superlative: Zerstörung, Ästhetik, Schuld. Der Dreiklang könnte aber auch lauten: Öl, Öl, Öl. Hier in Kanada befinden sich drei gigantische Abbaugebiete, allein jenes in Athabasca ist 34.000 Quadratkilometer groß. Hier vermutet man eines der weltweit größten Ölvorkommen, geschätzte 300 Milliarden Barrel. Um das ‚Gold der Neuzeit‘ zu bergen, muss ein immens hoher ökologischer Preis gezahlt werden, denn das Öl ist mit Sand vermischt und kann nur mit einem sehr aufwändigen Verfahren getrennt werden. Die damit einher gehende Verwüstung von Wäldern, Böden und Flüssen hat so noch nicht gekannte Ausmaße angenommen.

Peter Mettler, geb. 1958, studierte an der Ryerson University Toronto. Seine Arbeiten sind gekennzeichnet von einer Kombination experimenteller, essayistischer und dokumentarischer Elemente und wurden auf internationalen Festivals mehrfach ausgezeichnet. Petropolis lief 2009 im Wettbewerb von Dok Leipzig.

Filme (Auswahl): Scissere (1982), Picture of Light (1994, Dok), Balifilm (1996, KF/Dok), Gambling, Gods and LSD (2002, Dok), Petropolis - Aerial Perspectives on the Alberta Tar Sands (2009, Dok)

Arbeitswelten / Working Worlds 2010

Peter Mettler

Kanada 2009
HD/Farbe
EF
43 Minuten

Drehbuch
Kamera
Ron Chapple, Peter Mettler
Schnitt
Roland Schlimme
Musik
Gabriel Scotti, Vincent Hänni

Produktion

Greenpeace Canada
1726 Commercial Drive
Vancouver, British Columbia
Kanada V5N 4A3
T +1 604 253 7701 - 21
F +1 604 253 0114
contact@petropolis-film.com
jessica.wilson@greenpeace.org
www.greenpeace.org
Weltvertrieb

Autlook Filmsales
Trappelgasse 1/17
1040 Wien
Österreich
T +43 720 34 6934
welcome@autlookfilms.com
www.autlookfilms.com