Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Die Näherinnen

Die Näherinnen

Die Kleinstadt Stip in Mazedonien: Wer es nicht geschafft hat, von hier weg zu kommen, bewirbt sich in der nahen Textilfabrik. Einzig hier werden noch Jobs als Näherinnen angeboten und der Besitzer bemerkt dazu fast stolz: „Bei uns arbeiten nur Frauen, die arbeiten schneller und sind präziser.“ Dass sich dadurch die Rollenverteilung im Land fast zwangsläufig umgekehrt hat, sorgt für ungewohntes Konfliktpotential, mit dem so pragmatisch wie möglich umgegangen wird. Die Männer bleiben in der Kneipe zurück, während die Frauen morgens in den Bus zur Arbeit steigen und das Geld verdienen.

(Lina Dinkla)

BILJANA GARVANLIEVA, geb. 1973 in Skopje, Mazedonien. Nach einem Dramaturgie- und Regiestudium in Skopje erhielt sie 1999 ein DAAD-Stipendium für Theater- und Filmwissenschaft an der Freien Universität Berlin. Sie lebt als freie Autorin in Berlin. Für 3sat realisierte sie den mehrfach preisgekrönten Dokumentarfilm Die Akkordeonspielerin. Tabakmädchen wurde mit dem Juliane-Bartel-Medienpreis 2010 ausgezeichnet.

Filme (Auswahl): Die Akkordeonspielerin (Macedonian Dream: A Girl and Her Accordion, 2008, KF/Dok), Tabakmädchen (Tobacco Girl, 2009, KF/Dok), Die Näherinnen (The Seamstresses, 2010, KF/Dok)

Arbeitswelten / Working Worlds 2011

Biljana Garvanlieva

Deutschland/Mazedonien 2010
Digi-Beta/Farbe
30 Minuten
OmeU

Drehbuch
Kamera
Dimo Popov, Manuel Zimmer
Schnitt
André Nier
Ton
Manuel Zimmer, Darko Boskovski, Bratislav Zafirovski
Musik
Robert Rabenalt
Mit
Vesna Zdravkova, Eriela Miteva, Elizabeta Koceva

Produktion

Gebrueder Beetz Filmproduktion
Heinrich-Roller-Straße 15
10405 Berlin
Deutschland
T +49 30 695 66910
F +49 30 695 66915
info@gebrueder-beetz.de
www.beetz-brothers.eu
Weltvertrieb

Gebrueder Beetz Filmproduktion
Heinrich-Roller-Straße 15
10405 Berlin
Deutschland
T +49 30 695 66910
F +49 30 695 66915
info@gebrueder-beetz.de
www.beetz-brothers.eu