Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Poco a Poco

Poco a Poco

Poco a Poco begleitet MenschenrechtsbeobachterInnen auf ihrem Weg in zapatistische Gemeinden in Chiapas und zeigt ihre Aufgaben und Schwierigkeiten. Durch die Menschen vor Ort erfahren wir mehr über diese freiwillige Arbeit, die zapatistische Bewegung und den Konflikt in Mexiko. Der Film spiegelt die Suche nach einem würdigen Leben wider.

DORIS MUSIKAR, geb. 1985 in Steyr. Studierte Medientechnik & -design an der FH Hagenberg und schloss mit dem Film poco a poco ihr Studium für „Zeitbasierte Medien“ an der Kunstuniversität Linz ab.

Filme (Auswahl): Der zweite Blick (The Second View, 2006, KF), Hossassa (2008, KF), One Way (2008, KF, CE '09), Bosnia, Zenica (2008, Dok), poco

a poco (2010, Dok)

 

ALEXANDER VITTORIO PAPSCH, geb. 1980 in Lienz. Fachhochschule Hagenberg

(Medientechnik und -design), Abschluss in „Zeitbasierte Medien“ an der Kunstuni Linz und an der Kun Shan Universität in Taiwan. Seit 2009 arbeitet er als Filmemacher, Kameramann & Produzent. Seine Arbeiten nahmen an zahlreichen Festivals teil.

Filme (Auswahl): Der zweitletzte Mensch (2007, KF), FreiWillig (2008), Aotearoa Neuseeland

(2008, Dok), One Way (2008, KF; CE '09), Dig a Hole -Dealer (Musikvideo, 2010), Ain‘t

getting better - Dealer (Musikvideo, 2010)

Local Artists 2011

Doris Musikar

Österreich 2010
Digital/Farbe
65 Minuten
OmdU

Drehbuch
Kamera
Alexander Vittorio Papsch
Schnitt
Karin Fitz, Doris Musikar