Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Der Fluss war einst ein Mensch

Der Fluss war einst ein Mensch

Ein junger Deutscher reist durch ein afrikanisches Land. Am Ufer eines Flusses begegnet er einem alten Fischer, der ihn in seinem Holzboot tief in die Wildnis mitnimmt. Am nächsten Morgen findet er sich allein in einem schier endlosen Flussdelta. Es beginnt ein intimer Kampf mit dem Tod, seinen Ängsten und der eigenen Wahrnehmung. Nach tagelangem Umherirren gelangt er in ein Dorf fern der Zivilisation, doch seine Odyssee nimmt kein Ende. Immer mehr verliert er in den Unwägbarkeiten einer fremden Kultur die Kontrolle. Der junge Regisseur Jan Zabeil und sein Darsteller Alexander Fehling begeben sich an die Abgründe des Fremdseins.

 

JAN zabeil, born 1981 in Berlin, Germany. Studied cinematography at the Film and Television University (HFF) „Konrad Wolf“ in Potsdam from 2003 to 2009 and works as director and cinematographer. His works were shown at international film festivals and won numerous awards. The river used to be a man was part of his final project at the HFF Potsdam and recieved the New Directors Award at the International Film Festival in San Sebastian 2011. // Films (Selected): WAS WEISS DER TROPFEN DAVON (2007, doc), L.H.O. (2007, short), HÖR ICH AUF GETREU ZU SEIN (2010, doc), DER FLUSS WAR EINST EIN MENSCH (The River Used to Be a Man, 2011)

Wettbewerb / Competition 2012

Jan Zabeil

Deutschland 2011
DCP/color
80 Minuten
EFmdU

Drehbuch
Kamera
Jakub Bejnarowicz
Schnitt
Florian Miosge
Ton
Anton Feist/Magnus Pflüger
Mit
Alexander Fehling/Sariqo Sakega/ Obusentswe Dreamar Manyima/Babotsa Sax‘twee/Nx‘apa Motswai

Produktion

Rohfilm Berlin GmbH
Schwedenstraße 14
13357 Berlin
Germany
T +49 30 499 19 888 0
F +49 30 499 19 888 9
contact@rohfilm.de
www.rohfilm.de
Weltvertrieb

Rohfilm Berlin GmbH
Schwedenstraße 14
13357 Berlin
Germany
T +49 30 499 19 888 0
F +49 30 499 19 888 9
contact@rohfilm.de
www.rohfilm.de