Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Il Castello

Il Castello

Seit den verheerenden Anschlägen des 11. September 2001 mutieren internationale Flughäfen immer mehr zu scheinbar uneinnehmbaren Festungen. Die lückenlose Präsenz von Geheimdiensten, Polizei, Zollbeamten, Suchhunden, Überwachungskameras etc. reflektiert die ständig wachsende Angst vor einer drohenden, unbekannten Gefahr und die strengen Sicherheitsauflagen dringen immer mehr in die persönliche Sphäre jedes einzelnen Fluggastes ein. Lange, präzise komponierte Kameraeinstellungen und eine strenge Montage dominieren die bereits mehrfach preisgekrönte Alltagsstudie IL CASTELLO über den Mailänder Flughafen Malpensa. Die beiden italienischen Filmemacher gewähren uns Einblick in eine Hochsicherheitszone, in der gesellschaftliche Spannungen durch den Konflikt zwischen Sicherheit, individueller Freiheit und Respekt des privaten Lebens verstärkt werden. (Lotte Schreiber)

Massimo D'Anolfi, born 1974 in Pescara, Italy. He started with video works in the early 1990s and ended up in full-fledged cinema. Together with Martina Parenti he has already made two documentaries, IPROMESSI SPOSI (The Betrothed, 2006, doc) and GREAT EXPECTATIONS (2009, doc), that premiered at Locarno IFF. Martina Parenti, born 1972 in Milan, Italy. She makes documentaries for cinema and television. IL CASTELLO (The Castle, 2011, doc) is her latest project in collaboration with Massimo D'Anolfi and won the Special Jury Prize at Hot Docs Film Festival 2011.

Transition Spaces - Nowhere Places 2012

Massimo D’Anolfi/Martina Parenti

Italien 2011
Digi-Beta/color
90 Minuten
OmeU

Drehbuch
Kamera
Massimo D'Anolfi
Schnitt
Massimo D'Anolfi/Martina Parenti
Ton
Massimo Mariani/Studio Barzan
Musik
Massimo Mariani

Produktion

Montmorency Film
Via Burigozzo, 8
20122 Milan
Italy
T / F +39 02 58 31 1361
montmorencyfilm@yahoo.it
Weltvertrieb

GA&A
Piazza Martiri di Belfiore, 2
00195 Rome
Italy
T +39 06 36 13 480
F +39 06 36 14 042
gioiaa@gaea.it
www.gaea.it