Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Géographie Humaine

Géographie Humaine

Im Pariser Gare du Nord landet man, sowohl wenn man aus einem Vorort, als auch aus der Provinz oder aus dem Ausland anreist. In Gesellschaft von Simon Mérabet, der aus dem Département Var stammt und Sohn algerischer Immigranten ist, zeichnet GÉOGRAPHIE HUMAINE ein Porträt aus flüchtigen Begegnungen, wo Reisende in wenigen Worten ihr Leben skizzieren, bevor sie zum Zug hasten und wieder verschwinden. Die Menge der Passagiere wird zu einer Geschichten-Reihe – ein Leben nach dem anderen zieht vorüber, während die Globalisierung Schicksale unter dem Einfluss von Geografie und Ökonomie erzeugt.

Claire Simon, born 1955 in London, Great Britain, grew up in the south of France. She taught herself filmmaking, gaining experience by working as an editor and directing short films in an entirely independent way. She specialized in direct cinema, made several documentaries, and in 1997 made her first feature film SINON, OUI. GARE DU NORD was screened at the 66th Locarno Film Festival in 2013. // Films (selected): ÇA BRÛLE (2006), LES BUREAUX DE DIEU (God's Offices, 2008); GARE DU NORD (2013), GÉOGRAPHIE HUMAINE (Human Geography, 2013, doc; CE '14)

European Panorama Documentary 2014

Claire Simon

Frankreich 2013
DCP / color
105 Minuten
OmeU

Drehbuch
Kamera
Claire Simon
Schnitt
Luc Forveille, Catherine Rascon
Ton
Sylvain Copans, Thomas Gastinel, Olivier Hespel
Musik
Miles Davis
Mit
Simon Mérabet

Produktion

Les Films d’Ici
62 boulevard Davout
75020 Paris
France
T +33 1 44 52 23 23
F +33 1 44 52 23 24
courrier@lesfilmsdici.fr
www.lesfilmsdici.fr
Weltvertrieb

Les Films d’Ici
62 boulevard Davout
75020 Paris
France
T +33 1 44 52 23 23
F +33 1 44 52 23 24
courrier@lesfilmsdici.fr
www.lesfilmsdici.fr