Zum Inhalt Zum Hauptmenü

M31

M31

Der Film M31 verbindet zwei Lebensgeschichten, zeitgleich auf Bild- und Tonebene erzählt. Das Bild widmet sich einem Mann, der am Ende seines Lebens steht und lächelnd auf seine Vergangenheit zurückblickt. Die Tonebene erzählt von einer jungen Frau, die gerade an einem Scheidepunkt ihrer Karriere steht und Angst vor ihrer Zukunft hat.

Max Hammel, geb. 1990 in Gmunden. // Filme (Auswahl): STUCK IN BERLIN (2010), A ECHTA WIENA WIRST NED (2011), PRESSION ET DEPRESSION (2011), SMOKE AND MIRRORS (2011), THE END (2013), LEBEN AM SEIDENEN HAKEN (2013), M31 (2013)

Local Artists 2014

Max Hammel

Österreich 2013
digital
5:51 Minuten