Zum Inhalt Zum Hauptmenü

The Garden of Eden

The Garden of Eden

„Der Traum des Landschaftsarchitekten besteht darin, ein Stück Land in geheime Nischen zu verwandeln, in denen man träumen kann.“ – dies hatten die Landschaftsarchitekten Lipa Yahalom und Dan Zur wohl im Sinne, als sie Gan HaShlosha („Sakhne“), einen der größten Parks Israels gestalteten. Dieser ist weit mehr als Erlebnisraum und Freizeitvergnügen: ein Schmelztiegel für verschiedenste Nationalitäten und persönliche Schicksale. Ein von seiner Frau verlassener Mann, eine Witwe, die über den Tod des Mannes nicht hinwegkommt, ein Araber, der sich immer noch fremd fühlt, und viele, die ihre Lieben im Krieg verloren haben. Über eindrucksvolle Bilder und Erzählungen schafft THE GARDEN OF EDEN eine Bestandsaufnahme der israelischen Gesellschaft über den Nahostkonflikt hinaus. (Lotte Schreiber)

Ran Tal, born 1963 in Israel to a farmer’s family, grew up on Kibbutz Beit Hashita. After finishing his military duty he studied cinema and television at Tel Aviv University. Tal was creative director at several TV stations and has been an independent documentary filmmaker since the mid-90s, whose work deals with the essence of Israeli politics through social and historical phenomena. He also teaches at various film schools in Israel. // Films (selected): CHILDREN OF THE SUN (2007, doc), THE GARDEN OF EDEN (2012, doc)

Shaping the World 2014

Ran Tal

Israel 2012
DCP / color and black & white
75 Minuten
OmeU

Kamera
Daniel Kedem
Schnitt
Nili Feller
Ton
Alex Claude, Tully Chen
Musik
Avi Belleli

Produktion

Lama Films
17 Bar Ilan St.
65271 Tel-Aviv
Israel
T +972 3 68 50 430
F +972 3 68 69 793
ayelet@lamafilms.com
www.lamafilms.com
Weltvertrieb

Deckert Distribution GmbH
Marienplatz 1
04103 Leipzig
Germany
T +49 341 215 66 38
F +49 341 215 66 39
info@deckert-distribution.com
www.deckert-distribution.com