Zum Inhalt Zum Hauptmenü

EVDEKI SES - 22m² Österreich

EVDEKI SES - 22m² Österreich

Als vor mehr als 40 Jahren die ersten sogenannten Gastarbeiter aus der Türkei nach Österreich kamen, folgten nach und nach auch deren Frauen und Familien. Stellvertretend für viele kommen drei Frauen zu Wort, die ganz unverblümt von den Höhen und Tiefen ihres Ankommens in Oberösterreich und den darauf folgenden – oft äußerst harten – Jahren erzählen. Es geht um arrangierte Ehen, Partnerschaft und um ein Familienleben geprägt von mangelnden Sprachkenntnissen, Isolation und Berufstätigkeit. Alle wollten sie eigentlich nur für ein paar Jahre in Österreich bleiben. Letztendlich blieben sie hier – meist den Kindern zuliebe, die zwischen den Kulturen heranwuchsen. (Sabine Gebetsroither)

Ufuk Serbest, geboren 1979 in Linz, hat ein besonderes Interesse, gesellschaftliche Spannungsfelder künstlerisch darzustellen. Hierbei greift er vornehmlich auf Mittel der bildenden Kunst und der neuen Medien zurück. Zusammen mit Oona Valarie Schager bildet Serbest das Kollektiv „Peligro“. // Filme (Auswahl): RECLAIM THE COLORS (Ko-Regie Oona Valarie Schager, 2005, short), URBAN BEAUTYFICATION (2006, Ko-Regie Oona Valarie Schager, short), VON HEXEN UND VERRÜCKTEN KÜHEN (2011, Ko-Regie Oona Valarie Schager, doc; CE '12), EVDEKI SES – 22 m² ÖSTERREICH (2015, doc / CE 15 Social Awareness Award – Local Artist / Special Mention)

Local Artists 2015

Ufuk Serbest

Österreich 2015
DCP / color
62 Minuten
OmdU

Drehbuch
Kamera
Martin Music, Ufuk Serbest
Schnitt
Ufuk Serbest
Musik
Turkay Nisanci, Felix Schager
Mit
Saduman Serbest, Fatma Gök, Esma Serbest

Produktion

Kulturverein Peligro
Domgasse 14
4020 Linz
Österreich
office@peligro.at
www.peligro.at