Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Perekrestok

Perekrestok

Valery Liashkevich ist obdachlos. Sein Lebensraum: ein Bahnhof. Seine Passion: das Malen. Seit mehr als zwanzig Jahren geht Valery dieser in den Straßen der weißrussischen Stadt Gomel nach. Für die Einheimischen ist er lediglich eine lokale Attraktion. Mit dem privat finanzierten PEREKRESTOK zeigt Anastasiya Miroshnichenko, dass der exzentrische Künstler und Philosoph weit mehr ist als das. Vieles weiß Valery zu erzählen, vieles hat er schon erlebt: Er sinniert über das Leben, seine Arbeit und die Haltung gegenüber der Welt. Zwei große Ausstellungen – eine davon im Weißrussischen Nationalmuseum in Minsk – weckten schlussendlich gar das Interesse der Kunstkritik.

Anastasiya Miroshnichenko, born in 1982, is a Belarussian director. She studied at the Belarusian State Academy of Arts and the State Academy of Postgraduate Education Higher School of Advertising. Miroshnichenko has worked as a television director with a strong focus on historical and scientific programs since 2009. CROSSROADS is her first feature documentary. It has been shown and awarded at international festivals, such as the Warsaw International Film Festival. // Films (selection): PEREKRESTOK (Crossroads, 2014, doc)

Competition Documentary 2015

Anastasiya Miroshnichenko

Weißrussland / Schweden 2014
DCP / color
62 Minuten
OmeU

Drehbuch
Kamera
Alexander Moroz
Schnitt
Varfalamey Kuraga
Ton
Svetlana Sokol
Musik
Alexei Vorsoba
Mit
Valery Liashkevich
ProduzentInnen
Malcolm Dixelius (Dixit International)

Trailer

Produktion

Dixit International
Box 24
139 03 Stavsnäs
Sweden
T +46 704 22 26 50
malcolm@dixit.se
www.dixit.se
Weltvertrieb

Anastasiya Miroshnichenko
nastya@folio-art.com