Zum Inhalt Zum Hauptmenü

The Long March

The Long March

Porn To Hula sind weltberühmt in Linz: Fünf deklarierte Schweinerocker mit dem Ziel, möglichst ungehemmten Umgang mit sämtlichen Rock'n'Roll-Klischees zu pflegen. Eine schweißtreibende Liveband, immer kurz vor dem Durchbruch. Beim Versuch, die eigenen Genregrenzen (erneut) zu sprengen, landet die Band 2012 in einem höchst unwahrscheinlichen Projekt: Sie kooperiert plötzlich mit dem tibetischen Exilanten Loten Namling, einem kämpferischen Free-Tibet-Aktivisten, den sie im Rahmen eines Kulturhauptstadt-Projektes 2009 kennengelernt hat. Die Musikdokumentation begleitet diese aberwitzige Kollaboration.

Der Musiker und international aktive Komponist Philip Huemer wurde 1974 in Linz geboren. Huemer betreibt ein Tonstudio als Engineer und Produzent.

Thomas Butteweg, geboren 1969 in Hamburg, wirkte als Videokünstler und Musiker an zahlreichen Inszenierungen an unterschiedlichen Theatern mit, zum Beispiel am Thalia Theater Hamburg, am Theater Bremen und am Schauspielhaus Graz. Butteweg spielt in diversen Hamburger Bands. Zur Zeit fungiert er als Double für Knarf Rellöm und Didi Kern bei der Proletenpassion 2015 ff. im Werk X in Wien. // Filme (Auswahl): EVIL A (2013), THE LONG MARCH (2015, doc)

Local Artists 2015

Philip Huemer, Thomas Butteweg

Österreich 2015
DCP / color
64 Minuten
OmeU

Kamera
Ina Fischer, Thomas Schlager
Schnitt
Thomas Butteweg, Philip Huemer
Ton
Philip Huemer
Mit
Loten Namling, Porn To Hula

Produktion

Snow Crane Film
deadzibel@servus.at
Weltvertrieb

Snow Crane Film
deadzibel@servus.at