Zum Inhalt Zum Hauptmenü

LÍDA BAAROVÁ – ZKÁZA KRÁSOU / Lída Baarová – Doomed Beauty

LÍDA BAAROVÁ – ZKÁZA KRÁSOU / Lída Baarová – Doomed Beauty

„Jeden Morgen beim Aufwachen denke ich: Jetzt bin ich schon wieder aufgewacht. Dabei möchte ich mich doch am liebsten einfach in nichts auflösen.” Als Helena Třeštíková den frühen Tonfilm- und UFA-Star Lída Baarová am Ende ihres Lebens in ihrem Domizil in Salzburg besucht, begegnet sie einer einsamen alten Frau. Die internationale Karriere begann mit dem Bau der Barrandov Studios in Prag in den frühen 1930er-Jahren, führte die Schauspielerin zur UFA nach Deutschland und endete schließlich, nachdem sie sich zu ihrem großen Bedauern gegen eine Karriere in Hollywood entschieden hatte, in Italien und Spanien. In ihrem Film zeigt Třeštíková nie veröffentlichtes Material aus Gesprächen mit Baarová, aus tschechischen, deutschen und italienischen Filmen, die mit dem Beginn des Kalten Krieges großteils zerstört wurden. Mit Lída Baarová – Zkáza Krasou gelingt Třeštíková ein differenziertes Porträt von Baarová, das weniger die Frage klären will, wie naiv oder wie berechnend die „Geliebte Goebbels“ wirklich war, als dass es ein bestechender Kommentar zur europäischen Geschichte des 20. Jahrhunderts ist und dazu, wie Ideologie und Film miteinander verwoben sind. (Nicole Kandioler)

Helena Třeštíková, born 1949 in Prague, Czech Republic. She studied documentary filmmaking at the Prague Film Academy and, since graduating in 1974, has been working as a professional filmmaker, shooting more than thirty documentaries of various lengths. Her films have been the subject of retrospectives at several major festivals. // Films (selected): DOTEK SVĚTLA (Touch of Light, 1980, doc), MARCELA (2007, doc), RENÉ (2008, doc; CE '09), SOUKROMÝ VESMÍR (Private Universe, 2012, doc; CE '13), VOJTA LAVIČKA: NAHORU A DOLŮ (Vojta Lavička: Ups and Downs, 2013, doc), MALLORY (2015), LÍDA BAAROVÁ - ZKÁZA KRÁSOU / LÍDA BAAROVÁ – DOOMED BEAUTY (2016)

Tribute 2016

HELENA TŘEŠTÍKOVÁ, JAKUB HEJNA

Tschechien 2016
DCP / color, black and white
94 Minuten
OmeU

Drehbuch
Kamera
Martin Kubala, Jan Malíř, Jiří Chod
Schnitt
Jakub Hejna
Ton
Richard Müller
Musik
Tadeáš Věrčák
ProduzentInnen
Hanka Třeštíková (Produkce Třeštíková, CZ), Česká televize (CZ)

Produktion

Produkce Třeštíková
Kostelní 14
170 00 Prague, Czech Republic
hanka@produkcetrestikova.cz
www.produkcetrestikova.cz
Weltvertrieb

Produkce Třeštíková
Kostelní 14
170 00 Prague, Czech Republic
hanka@produkcetrestikova.cz
www.produkcetrestikova.cz

Weltpremiere / World Premiere
Lucerna Cinema, Prague 2016

Premierenstatus / Premiere Status
Austrian Premiere