Zum Inhalt Zum Hauptmenü

THOSE SHOCKING SHAKING DAYS

THOSE SHOCKING SHAKING DAYS

„Welcher Freischärlerbefreiungseinheit würden Sie sich anschließen, wenn Sie zwischen zwei möglichen Stilen der Befreiungsarbeit wählen könnten?“, heißt es gleich zu Beginn in Selma Doborac’ Filmessay, das die folgenden etwa 80 Minuten mit nicht nachlassender Intensität die Frage stellt, ob sich das Phänomen Krieg, jenes Medusenhaupt, dem unentwegt ein weiterer Strang menschlichen Abgrunds zu entwachsen scheint, mit filmischen Mitteln überhaupt darstellen lässt. Wer fühlt sich von dieser Frage angesprochen? Wer weiß, was er sich darunter vorzustellen hat? Ein Film übers Filmemachen, über den Anspruch, aus dem privaten Mikrokosmos herauszutreten und sich mit den Waffen der Ästhetik furchtlos einem überdimensionalen Thema zu stellen. (Hanno Millesi)

SELMA DOBORAC, geb. 1982 in Bosnien und Herzegowina, arbeitet im Bereich des essayistischen und experimentellen Films, der Fotografie sowie der Installations- und Konzeptkunst. Ihre Arbeiten wurden weltweit auf zahlreichen Festivals, in Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt. Ihr Kurzfilm Es war ein Tag wie jeder andere im Frühling oder Sommer. gewann den CROSSING EUROPE Local Artist Award 2014. // Filme (Auswahl): Es war ein Tag wie jeder andere im Frühling oder Sommer. (It was a day just like any other in spring or summer., 2012, short; CE'14), Those Shocking Shaking Days (2016, doc)

Local Artists 2016

SELMA DOBORAC

Österreich / Bosnien und Herzegowina 2016
DCP / color
88 Minuten
dOF

Drehbuch
Kamera
Selma Doborac
ProduzentInnen
Selma Doborac (AT/ BH)

Produktion

Selma Doborac
selma@servus.at
Weltvertrieb

sixpackfilm
Neubaugasse 45/13
1070 Wien, Österreich
office@sixpackfilm.com
www.sixpackfilm.com

Weltpremiere / World Premiere
Diagonale – Festival of Austrian Film 2016

Award Winning Film 2016:
CROSSING EUROPE Award - Local Artist