Zum Inhalt Zum Hauptmenü

SWEET MADDIE STONE

SWEET MADDIE STONE

„What can I say, I am a charmer!“, sagt Maddie Stone zynisch, nachdem sie – wieder einmal – nur um ein Haar nicht von der Schule geworfen wurde. Die Fünfzehnjährige hat massive „anger issues“: Ihr Vater sitzt im Knast und Maddie kann ihren Frust nur auf dem Pausenhof ausleben. Dort ist sie Chefin, vercheckt Süßigkeiten wie Drogen und verprügelt Schüler, die sich ihr in den Weg stellen – bis ihr ein anderer ihren Platz streitig macht. (Dominik Tschütscher)

BRADY HOOD, born in 1985, is a director and screenwriter based in London. After working as an assistant to film directors such as Joe Wright, Hood was accepted into the Directing Fiction course at The National Film and Television School. His 2016 graduation film, Sweet Maddie Stone, was awarded the Brief Grand Prix at Bristol Encounters Film Festival and Best British Short Film at the UK Film Festival 2016. He is now working on his first feature film, an adaptation of his successful short film. // Films (selection): Sweet Maddie Stone (2016, short)

Cinema Next Europe 2017

BRADY HOOD

Großbritannien 2016
24 Minuten
eOF / english OV

Drehbuch
Kamera
Daniel Atherton
Schnitt
Meredith Mantik
ProduzentInnen
Jake Riley-Hunte (GB)

Trailer

Premierenstatus / Premiere Status
Austrian Premiere

Gemeinsam mit / Together with
HORIZON