Zum Inhalt Zum Hauptmenü

WANDERLUST, CUERPOS EN TRÁNSITO / Wanderlust, female bodies in transit

WANDERLUST, CUERPOS EN TRÁNSITO / Wanderlust, female bodies in transit

Im Fokus des filmisch dichten, autobiografischen Dokumentarfilms der beiden jungen Regisseurinnen steht der weibliche Körper als Akteur im transitorischen Raum. Wir begleiten zwei Frauen unterschiedlicher Herkunft auf ihrer selbsterwählten Reise zu Land und zu Wasser von Ägypten nach Deutschland. Ihre individuellen Erfahrungen im physischen Überschreiten unzähliger Grenzen wird dabei genauso zum Thema wie die jeweilige persönliche Auseinandersetzung mit den wechselnden kulturellen Kontexten. Dabei wird auch ihre Beziehung zueinander mehrmals auf die Probe gestellt – und letztendlich gestärkt. (Lotte Schreiber)

ANNE VON PETERSDORFF completed her master’s degree in Culture – Language – Media in Germany. MARIA PEREZ ESCALÁ is a lecturer at the Audiovisual Arts Centre at the University of La Plata, Argentina. They met in the workshop “The Construction of Documentary in the Audiovisual Field” at the International School of Film and Television in San Antonio de los Baños, Cuba. Wanderlust is their second collaborative work. // Films (selection): Cine Encanto (2011, short), Wanderlust, cuerpos en tránsito (Wanderlust, female bodies in transit, 2016, doc)

Architecture & Society 2017

ANNE VON PETERSDORFF, MARIA PEREZ ESCALÁ

Deutschland / Argentinien 2016
DCP / color
96 Minuten
OmeU / OV with engl. subtitles

Drehbuch
Kamera
Anne von Petersdorff, Maria Perez Escalá
Schnitt
Gabriel Herce
Ton
Andres Vasquez
Musik
Gabriel Jose Rivera
Mit
Anne von Petersdorff, Maria Perez Escalá
ProduzentInnen
Juliana Schwindt, Marianela Diaz Román (Cine a Través, AR), Instituto Nacional de Cine y Artes Audiovisuales – INCAA (AR)

Trailer
Website

Produktion

Cine a Través
julianaschwindt@gmail.com
Weltvertrieb

Cine a Través
julianaschwindt@gmail.com

Weltpremiere / World Premiere
FEMCINE – Women’s Film Festival Santiago de Chile 2017

Premierenstatus / Premiere Status
 European Premiere