Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Aurora

Aurora

Der Neurowissenschaftler Lukas steigt in die Gedanken der Komapatientin Aurora ein. Das mentale Universum der jungen Frau erweist sich als Brachland, angefüllt mit kargen Räumen, eigentümlichen Holzbauten und einem rauschenden Meer. Dort agiert Lukas all die Triebe aus, die in der wirklichen Welt keine Rolle spielen dürfen: Hemmungsloser Sex und Gewaltausbrüche produzieren eine Abwärtsspirale, aus der es schon bald kein Entkommen mehr zu geben scheint. Die litauische Regisseurin Kristina Buožytė legt mit AURORA eine luxuriös ausgestattete und Atem beraubend designte Science-Fiction-Fantasie vor: international preisgekrönt, schwer kategorisierbar und endlos faszinierend. Ein kleines Meisterwerk des baltischen Genrefilms. (Markus Keuschnigg)

KRISTINA BUOŽYTĖ, born 1982 in Lithuania, graduated with a Master's degree in Film and TV Directing from Lithuanian Music and Theater Academy in 2008. Her first feature THE COLLECTRESS won the Best Movie award at Lithuanian Silver Crane Awards. She now works as a freelance director in the fields of film, theater and multimedia. Vanishing Waves premiered at the Karlovy Vary IFF and was awarded several awards at various international festivals. // Films: CHANGE THE RECORD (2005, short), THE COLLECTRESS (2008), AURORA (Vanishing Waves, 2012)

Nachtsicht / Night Sight 2013

Kristina Buožytė

Litauen / Frankreich / Belgien 2012
DCP / color
120 Minuten
OmeU

Drehbuch
Kamera
Feliksas Abrukauskas
Schnitt
Suzanne Fenn
Ton
Vytis Puronas
Musik
Peter von Poehl
Mit
Marius Jampolskis, Jurga Jutaitė, Rudolfas Jansonas, Vytautas Kaniušonis, Martina Jablonskytė, Darius Meškauskas

Produktion

Tremora
Gynėjų 4-327
01109 Vilnius
Lithuania
T +370 686 975 84
ieva@tremora.com
www.tremora.com
Weltvertrieb

Reel Suspects
42, rue René Boulanger
75010 Paris
France
T +33 1 42 40 12 84
F +33 9 57 73 07 66
festivals@reelsuspects.com
www.reelsuspects.com