Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Festivalgeschichte: 2005

"In einer Zeit der rasanten Umbrüche versucht das junge Linzer Filmfestival „Crossing Europe“ heuer vom 26. April bis 1. Mai wieder möglichst unverschleiert und aktuell Blicke auf die unterschiedlichen Lebenswirklichkeiten Europas zu werfen. […] Zu sehen seien Werke, die trotz internationaler Festivalerfolge nur selten den Weg in die heimischen Kinos finden."
Kurier Oberösterreich Ausgabe

CROSSING EUROPE 2005 zeigt von 26. April bis 1. Mai an den Schauplätzen O.K Centrum für Gegenwartskunst (Festivalzentrum), Moviemento, City-Kino und Kapu während sechs Festivaltagen 150 Filme aus 30 Ländern. Festivalleiterin Christine Dollhofer hat eine Auswahl jungen, innovativen und facettenreichen europäischen Filmschaffens, das trotz internationaler Festivalerfolge nur all zu selten den Weg in die österreichischen Kinos findet, zusammengestellt. Eine Fülle österreichischer Erstaufführungen gibt es vor allem im mit 10.000,- Euro dotierten Wettbewerb Europäisches Kino und im Europäischen Panorama zu entdecken. Ein besonderes Augenmerk liegt in diesem Jahr auf Erzählungen über Jugendliche und ihre Lebensrealitäten in unterschiedlichen kulturellen Zusammenhängen. Das Tribute des Festivals ist diesmal dem slowenisch-deutschen Künstlerpaar Maja Weiss und Peter Braatz (alias Harry Rag) aus Ljubljana gewidmet.

Das heuer „Unsichtbare Gegner“ betitelte Special Arbeitswelten untersucht die Arbeitsweise des Kapitals und seine Darstellung im Film. Artist in Residence ist die deutsche Künstlerin Corinna Schnitt, die sich in ihren Foto-, Film- und Videoarbeiten liebevoll-ironisch mit den Ordnungen des Alltags beschäftigt. CROSSING EUROPE zeigt alle bisherigen Filmarbeiten Schnitts und in Kooperation mit dem O.K Centrum für Gegenwartskunst die von der Künstlerin für das Festival konzipierte Ausstellung Prima Leben/Wonderful Life. Im Local Artists-Programm präsentiert das Festival eine Auswahl aktueller Film- und Videoarbeiten oberösterreichischer Filmschaffender – darunter auch etliche Musikvideos.

 

BesucherInnen: 12.000
Filme: 150
Filmländer: 30
Filmgäste: 45
PreisträgerInnen 2005: HIER
Jury 2005: HIER
Filmarchiv 2005: HIER
Tribute 2005: HIER


// 2004                                           2006 //