Zum Inhalt Zum Hauptmenü

INTERNATIONALE FESTIVALJURY 2007

BERND BUDER (DEUTSCHLAND)
geb. 1964 in Berlin. Studierte Politische Wissenschaften an der Freien Universität Berlin. 1996-2005 Programmleiter „Berliner Filmkunsthaus Babylon“. Filmfestivals (Filmfestival Cottbus, dokumentArt Neubrandenburg, goEast Wiesbaden) und Filmtexte („Freitag“, „Filmdienst“ u.a.). Seit 2005 Südosteuropa-Rechercheur für das „Internationale Forum des Jungen Films“.

MIRA STALEVA (BULGARIEN)
geb. in Plovdiv, Bulgarien. Nach ihrem Studium der Theologie und Psychologie widmet sie sich zunächst dem Reisen. Von Beginn an ist sie im Team des Sofia International Film Festival und leitet derzeit die Sofia Meetings, die Koproduktionsplattform des Sofia IFF, für das sie auch als Programmberaterin tätig ist.

OGNJEN SVILIČIĆ (KROATIEN)
geb. 1971 in Split, Kroatien. Er studierte Regie an der Akademie der Darstellenden Künste in Zagreb. Sein Film SORRY FOR KUNG FU lief bei CROSSING EUROPE 2005 im Wettbewerb. 2007 zeigte CROSSING EUROPE seinen Film ARMIN im Panorama.

MARIE VERMILLARD (FRANKREICH)
geb. 1954 in Tulle, Frankreich. Unterrichtet Film an der Filmschule FEMIS in Paris und ist im Leitungsteam der Interessensvertretung ACID (Association du Cinéma Indépendant pour sa Diffusion). 2007 lief ihr Film PETITES RÉVÉLATIONS im Panorama.

NEIL YOUNG (GROSSBRITANNIEN)
geb. 1971 in Easington, England. Seit 2005 programmiert er die Internationale Sektion des Bradford International Film Festival im National Media Museum. Ist als Berater mehrer europäischer Festivals tätig und publiziert für die BBC (Radio), das Politmagazin „Tribune“ (London) und Jigsaw Lounge (online). Lebt in Sunderland.


LOCAL ARTISTS JURY 2007

GISELA HESSER (WIEN)
geb. 1969 in Tragwein. 1992 Lehrabschluss als Tischlerin. 2000 Abschluss Architekturstudium. Seit 1987 Projektarbeit im Bereich Film, Architektur, Design, NPO und soziale Arbeit. 2006 Gewinnerin des CROSSING EUROPE Award Local Artist für WIR LAWOG-FRAUEN HABEN‘S SCHÖN, zusammen mit Gregor Stadlober, mit dem sie auch den Experimentalfilm RUCKZUCK gestaltet hat.

RAIMUND LIEBERT (WIEN)
geb. 1981 in Wien. Künstlerische und kulturpädagogische Projekte (Film/Video, Theater), Kuratierung von Filmveranstaltungen. Studium Theater-, Film- und Medienwissenschaft in Wien. Gründung und Organisation des Kurzfilmfestivals VIS Vienna Independent Shorts. Seit 2006 Programmverantwortlicher des Schikaneder- Kinos und PR-Leiter des Topkinos in Wien.

GENOVEVA RÜCKERT (LINZ)
geb. 1974. Studium Kunstgeschichte und Kulturmanagement, Bildnerische Erziehung und Technisches Werken in Graz, Linz und Karlsruhe. Kuratorin am O.K Centrum für Gegenwartskunst; zuletzt im Grazer Kunstverein und für die Arge aktuelle kunst in Graz tätig. Vorsitzende des Forum – Freunde und AbsolventInnen der Kunstuniversität Linz, Lehrauftrag an der Kunstuniversität Linz.