Zum Inhalt Zum Hauptmenü

JURY WETTBEWERB EUROPÄISCHES KINO 2013

Dominique Choisy (France)
Geboren 1959 in Frankreich, studierte an der französischen Filmschule l’IDHEC. Nach fünf Kurzfilmen drehte er 1999 seinen ersten Langspielfilm Confort Moderne, der 2001 beim Mar del Plata Festival in Argentinien den FIPRESCI-Preis gewann. Choisy lebt in Amiens, wo er Drehbuch und Regie an der Universität Picardie Jules Verne (UPJV) unterrichtet. Zudem ist er Mitglied der französischen Gesellschaft l’ACID, die Filme aus aller Welt abseits des Mainstreams unterstützt und fördert. Zur Zeit bereitet Dominique Choisy seinen nächsten Spielfilm vor: My Life With James Dean.
Filme (Auswahl) // Films (selected): CONFORT MODERNE (Modern Comfort, 1999), LES FRAISES DES BOIS (Wild Strawberries, 2011; CE '12)

Sarlote Liduma (Latvia)

Arbeitete zuerst als Programmverantwortliche, später als Programmdirektorin und Festival-Direktorin für das legendäre Riga International Film Festival Arsenals. Das Arsenals war das erste unabhängige Filmfestival in der ehemaligen Sowjetunion. Sarlote Liduma ist Gründerin des neuen, unabhängigen Filmfestivals FF Riga, welches im September 2012 startete. Zudem schreibt sie für unterschiedliche Medien über Film und Kultur und ist Mitglied bei der FIPRESCI.

Pia Marais (Germany / South Africa)

Geboren 1971 in Südafrika. Studierte zuerst Skulptur und Fotografie, und später Film an der Deutschen Film- und Fernsehakademie in Berlin. Ihr Spielfilmdebüt Die Unerzogenen gewann 2007 den Wettbewerb bei Crossing E urope, bevor vier Jahre später auch Im Alter von Ellen in der selben Kategorie ausgezeichnet wurde. Ihr letzter Film Layla Fourie feierte seine Premiere im Wettbewerb der Berlinale 2013, wo er eine lobende E rwähnung erhielt, und ist einer der diesjährigen Eröffnungsfilme bei Crossing Europe.
Filme (Auswahl) // Films (selected): DIE UNERZOGENEN (The Unpolished, 2007; CE '07), IM ALTER VON ELLEN (At Ellen's Age, 2010; CE '11), LAYLA FOURIE (2013)


JURY FEDEORA AWARD 2013

Ronald Bergan (Great Britain)
Ronald Bergan (Ph.D.) ist Filmhistoriker, Kritiker, Dozent und Mitarbeiter bei der britischen Tageszeitung „The Guardian“. E r lebt in Frankreich und unterrichtete an der Pariser Universität Sorbonne, am British Institute in Paris, und ebenso Filmgeschichte und Theorie an der Florida International University in Miami. Bergan ist zudem Präsident der KritikerInnenvereinigung FEDEORA und künstlerischer Leiter des MOFFEM (Montenegro Festival of Mediterranean Films). Unter den zahlreichen Büchern, die er verfasste, sind u.a. Biografien von Sergei Eisenstein und Jean Renoir, „The Eyewitness Guide To Film“ und „Francois Truffaut Interviews“, die er herausgab.

Wiltrud Hackl (Austria)
Lebt seit 1997 in Linz, davor in Wien. Wiltrud Hackl ist als freie Kulturjournalistin und Redakteurin für Fernsehanstalten und Printmedien sowie als Gestalterin von Dokumentationen, Autorin, Moderatorin und Sprecherin tätig. Studium u.a. an der Kunstuniversität Linz (Experimentelle Gestaltung), von 2007 bis 2011 ebendort Universitätsassistentin. Has been living in Linz since 1997, before that in Vienna. Wiltrud Hackl is a freelance culture journalist and editor for television and print media as well as a creator of documentaries, author, moderator and voice talent. Studies, amongst others, at the University of Arts, Linz (Experimental Design), where she worked as a university assistant from 2007 to 2011.

Yehuda Stav (Israel)

1948 in Tel Aviv, Israel, geboren. Yehuda Stav ist seit 1979 Filmkritiker bei „Yedioth Aharonoth“, der führenden Tageszeitung in Israel, und schrieb und präsentierte 52 Fernsehsendungen über die Geschichte des israelischen Kinos. Stav unterrichtet Filmgeschichte & Ästhetik an der Universität Haifa und an der akademischen Fakultät für Kino & Kommunikation am Kibbutzim College of Arts in Tel Aviv. Zudem ist er Mitbegründer des Filmforschungs-Projekts für StudentInnen in der Kinemathek Tel Aviv.


JURY LOCAL ARTISTS 2013

Katharina Gruzei (Austria)

1983 in Klagenfurt geboren. Studiert seit 2004 Experimentelle Audiovisuelle Gestaltung und hat das Studium der Kunst- & Kulturwissenschaften an der Kunstuniversität Linz abgeschlossen. Studienaufenthalte am Art Department der University of California Santa Barbara und in der Meisterklasse Katharina Sieverding für Visual Cultural Studies an der Universität der Künste Berlin. Katharina Gruzei arbeitet mit Fotografie, Film, Video, Installationen, Performances im medialen Übertrag, Sound und Objekten. Crossing Europe Local Artist Preisträgerin 2012. 
Filme (Auswahl) // Films (selected): FIRST DATE (2004, short), COLUMBO & COLUMBO (2005, short), L.A. WORK SHIFT – INTERSECTION OF LIVES AND HIGHWAYS (2007, doc), DIALOGE I-IV (2008, short), DIE ARBEITERINNEN VERLASSEN DIE FABRIK (2011/12, short; CE '12)

Remo Rauscher (Austria)
Geboren 1984 in Kufstein. Studium für Digital Arts an der FH O berösterreich und seitdem freischaffend tätig im Animations- und Medienbereich. Ist aktives Mitglied im Kunst- und Kulturverein BACKLAB, Sendegestalter bei dorf tv, Lehrbeauftragter für Analoge Animation (Medientechnik- und Design, Hagenberg), Betreuung der Kategorie Computer Animation des Prix Ars E lectronica und Musiker für Kinder- und Jugendtheater (Kompanie Freispiel, Wien). Crossing Europe Local Artist Atelierpreis 2011.
Filme (Auswahl) // Films (selected): EIN TISCH IST EIN TISCH (2009, short; CE '10), UHRSUPPE (2010, short), THE STREETS OF THE INVISIBLE (2011; CE '11), Crossing Europe Festival Trailer 2012, TREMOLO NON TROPPO (co-director with Lucyna Kolendo, 2012; CE '13)

Dietmar Schwärzler (Austria)

Film- und Medienvermittler, freier Kurator und Schreiber. Konzept und Organisation zahlreicher Projekte im Film- und Ausstellungskontext. Mitarbeiter von sixpackfilm, Projektmitverantworlicher des DVD-Labels INDEX und Redaktionsmitglied der Filmzeitschrift kolik.film. Zuletzt Publikationsprojekt zum filmischen und fotografischen Werk von Friedl Kubelka/vom Gröller, erschienen 2013 bei JRP Ringier/Index.