Jury 2021

Jury Competition Fiction

 In der Sektion Competition Fiction laufen erste und zweite europäische Langspielfilme. Die Jury Competition Fiction vergibt im Rahmen der Preisverleihung den Award Best Fiction Film an den/die Regisseur*in des prämierten Filmes. Das Publikum stimmt über den Audience Award ab. Mehr zu den Festivalpreisen hier.

Helene Christanell (IT)

Helene Christanell studierte Mathematik und arbeitete im Bildungsbereich. Aus Leidenschaft zu Film und Kino übernahm sie die Leitung des Filmtreffs Kaltern und arbeitet seit 2005 für das Film Festival Bozen, das sie seit 2015 leitet. Von 2005 bis 2011 war sie Mitglied des Verwaltungsrates des Trento Film Festivals, und war Jurymitglied bei zahlreichen Festivals. Seit 2019 ist sie Mitglied des Expertengremiums der Südtiroler Filmförderung von IDM Südtirol.

Ágnes Kocsis (HU)

Ágnes Kocsis wurde in Budapest geboren. Sie studierte Polnische Literatur und Sprache sowie Filmtheorie an der Eötvös Lóránd Universität. Später machte sie ihren Abschluss in Filmregie an der Academy of Drama and Film in Budapest. Ihre Filme wurden auf internationalen Festivals gezeigt, darunter auch ihr aktueller Film Éden.

Visar Morina (DE/XK)

Visar Morina wurde im Kosovo geboren und studierte an der Kunsthochschule für Medien Köln. Sein gefeiertes Debüt BABAI erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter die Beste Regie und das Europa Cinemas Label beim Internationalen Filmfestival Karlovy Vary sowie für das beste Drehbuch beim Filmfest München. EXIL ist sein zweiter Spielfilm. Das Skript wurde mit einer Lola in Gold für das beste unverfilmte Drehbuch geehrt.

Jury Competition Documentary

Der Preis wird an einen der Dokumentarfilme aus der Sektion CROSSING EUROPE Competition – Documentary mit einer Mindestlänge von 60 Minuten vergeben und mit gesellschaftspolitischer/sozialer Relevanz, österreichische Erstaufführung und Produktionsjahr 2020/21 vorausgesetzt. Der Preis geht an den/die Regisseur*in des prämierten Filmes. Mehr zu den Festivalpreisen hier.

Christa Auderlitzky (AT)

Lebt und arbeitet in Wien. Gründerin und Betreiberin des Filmweltvertriebes und österreichischen Kinoverleihs filmdelights. Arbeitet seit vielen Jahren in den Bereichen Filmverwertung und -vermittlung, unter anderem in der Österreichischen Filmgalerie, Filmhaus Stöbergasse, Polyfilm Verleih sowie als freie Filmkuratorin. Zudem war sie zehn Jahre als Lehrbeauftragte am Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft der Universität Wien tätig.

Varja Močnik (SI)

Varja Močnik studierte Film- und Fernsehregie am AGRFT in Slowenien. Sie arbeitete als Fernsehregisseurin, hat bei mehreren Filmen Regie geführt, schreibt über Film, unterrichtet Filmgeschichte an der Universität von Nova Gorica und arbeitet mit der Slovenska kinoteka als Filmkuratorin zusammen. Für das Internationale Filmfestival Kino Otok – Isola Cinema ist sie seit dessen Anfängen tätig und in den letzten Jahren dessen Programmleiterin.

Siegfried Ressel (DE)

Geboren in Potsdam, DDR, 1958. Aufgewachsen im Schatten der Filmhochschule in Babelsberg. Schule, verschiedene Jobs und Ausbildungen, lange beim Meteorologischen Dienst. Dann Westberlin. Rundfunkjournalist beim s-f-beat. Von 1990-2011. Mitinhaber eines „Literaturladens“. Danach eigene Filmproduktion, regelmäßige Dokfilmarbeit meistens mit Arte und 3sat als Koproduzenten. Sein aktueller Film LANGSAMES DIESSEITS. VIER MONOLOGE spielt im diesjährigen European Panorama Documentary Programm. 
Mehr unter www.ar-film.de.

Jury Competition Local Artists

Die Wettbewerbssektion LOCAL ARTISTS präsentiert aktuelle Lang- und Kurzfilme mit Oberösterreich-Bezug. Im Wettbewerb sind alle Filme/Videos, die in der Programmsektion Local Artists präsentiert werden. Eine Fachjury vergibt die Preise an den/die Regisseur*in des prämierten Filmes. Mehr zu den Festivalpreisen hier.

Laurien Bachmann (AT)

Laurien Bachmann lebt und arbeitet als bildende Künstlerin in Linz. In ihren Arbeiten beschäftigt sie sich filmisch, fotografisch und installativ unter anderem mit der Wahrnehmung öffentlicher Räume und ländlicher Topografien. Ihre Beobachtungen inszeniert sie meist in Form von Stand- und Bewegtbildern und changiert dabei oftmals an der Grenze zwischen Fiktion und Wirklichkeit. 2021 gestaltet sie den Crossing Europe Festival Trailer GRÜN IN.

Dinko Draganovic (AT)

Dinko Draganovic wird Ende der Achtziger im damaligen Jugoslawien geboren. Vier Jahre später wird Österreich zu seiner neuen Heimat. Nach dem Studium an der Kunstuniversität Linz realisiert er als Autor und Regisseur eine Vielzahl an Kurzfilmen, Musikvideos und Werbespots. Sein Film ROYALBLAU (CE‘19) wird auf etlichen Festivals gezeigt und gewinnt mehrere internationale Preise. Derzeit arbeitet Dinko an seinem ersten Spielfilm, außerdem unterrichtet er an der Hochschule.

Alenka Maly (AT)

Alenka Maly ist Filmemacherin, Schauspielerin und bildende Künstlerin. Nach ihrem Schauspielstudium  arbeitete sie zehn Jahre in fixen Engagements an Theatern in Österreich und der Schweiz und studierte danach Film und Video an der Kunstuniversität Linz. Seitdem ist sie interdisziplinär als Regisseurin, Schauspielerin und Konzeptkünstlerin mit Blick auf gesellschaftliche Wirklichkeiten sowie als Cutterin tätig.

YAAAS! Jugendjury

In dieser Sektion laufen europäische Langspielfilme, kuratiert von den YAAAS! Young Programmers. Die YAAAS! Jugendjury bewertet die Spielfilme der YAAAS! Competition und vergibt den Preis an den/die Regisseur*in des prämierten Films. Mehr zu den Festivalpreisen hier

Unsere diesjährige Jury besucht das BORG Grieskirchen.

:
Paul-Simon Kapfer
18 Jahre, Wallern a.d. Trattnach

:
Laura Schmidt

17 Jahre, St. Georgen bei Grieskirchen
 


:
Hanna Gaisböck

18 Jahre, St. Marienkirchen a.d. Polsenz

 


:
Anna Maria Fischbauer
18 Jahre, Natternbach
:
Berat Can
18 Jahre, Riedau