80.000 Schnitzel

 
Das „Zollhaus“, der Gast- und Bauernhof von Oma Berta, steht vor dem Aus. Kurzerhand beschließt Monika, Anfang 30, ihr Doktoratsstudium der Molekularbiologie mit Aussichten auf eine wissenschaftliche Karriere aufzugeben und das verschuldete Familienunternehmen zu retten. Eine Entscheidung, die bei ihrer Schwester, der Filmemacherin, zunächst auf Unverständnis stößt. Diese beginnt also die Ereignisse ein Jahr lang mit der Kamera zu beobachten. Ein sehr persönlicher, aber gleichwohl allgemeingültiger Film, der von vielem erzählt: von harter Arbeit, von Träumen, von Familie, und nicht zuletzt ganz einfach vom Leben. (Katharina Riedler)

Battering, breading, frying – Berta has prepared thousands of schnitzels in her old cast-iron pan over the years. This 83-year-old landlady’s life on the family farm in the Upper Palatinate has been marked by constant hard work. A life that her granddaughters Monika and Hannah never wanted to lead. Now, the deeply indebted farm is on the brink of collapse. Despite having an academic background and contrary to her intentions, Monika, in her early thirties, decides to give up her modern life and save the family business. The two women join forces and give themselves a year to sort out the farm’s problems. The director Hannah Schweier accompanies their endeavour, as Berta and Monika are also the filmmaker’s grandmother and sister, respectively. (Zurich Film Festival)

Arbeitswelten | Working Worlds 2021
Hannah Schweier
Deutschland 2020
color
105 Minuten
Deutsch
OmeU

Screenings / Tickets


Zum Kauf von Tickets klicken Sie bitte auf den gewünschten Termin.
Drehbuch Hannah Schweier
Kamera Stefanie Reinhard
Schnitt Romy Steyer
Ton/Sounddesign Markus Egloff, Johannes Kunz
Musik Ella Zwietnig
Mit Monika Schweier, Berta Zenefels
Produzent*innen Stefan Sporbert, Rüdiger Heinze
Produktion
Zum Goldenen Lamm, ZDF (Das kleine Fernsehspiel)
Weltvertrieb
Zum Goldenen Lamm
Österreichpremiere
Weltpremiere
Zurich Film Festival 2020