Bal

Honey

 
Mit Bal präsentiert uns Semih Kaplanoğlu den dritten Teil seiner Trilogie, die in umgekehrter Chronologie erzählt wird. Die Figur des Yusuf kommt nun in der Kindheit an. Er wächst in Anatolien auf und plagt sich mit der Schule und den Mitschülern. Geborgenheit gibt ihm seine Familie. Doch ein geheimnisvolles Bienensterben bedroht die Existenz der Imker und der Vater beschließt, seine Bienenkörbe in einem schwer zugänglichen, gefährlichen Teil des Gebirges aufzustellen. Als er nicht zurückkehrt, macht sich Yusuf auf, den Vater zu suchen. Bal erhielt den Goldenen Bären für den Besten Film auf der Berlinale 2010.

Honey, the third part in Kaplanoglu‘s Yusuf Triology, tells the story of sensitive six-year-old Yusuf: about the forest nearby, a place of mystery and adventure, the strong bond with his beekeeper father and his difficulties as an outsider during his first year of school. When the bees suddenly disappear, the father decides to set off for the remote mountains. The days pass and he still does not return. Honey is the inner story of a boy who searches for his lost father at a point when he’s trying to make sense of life, living in the remotest and wildest area of the eastern Black Sea Region where modern life has not yet penetrated. Honey was awared with the Golden Bear for Best Film at the Berlinale 2010.

Director's Biography
Semih Kaplanoğlu, geb. 1963 in Izmir. Studium mit Fachrichtung Kino und Fernsehen an der Universität der Schönen Künste Dokuz Eylül in Izmir. Er debütierte 2000 als Kinoregisseur. Sein zweiter Spielfilm Meleğin Düşüşü lief 2005 im Berlinale-Forum, Yumurta 2007 in Cannes, Süt lief 2008 im Wettbewerb von Venedig und mit Bal gewann er im Berlinale Wettbewerb 2010 den Goldenen Bären.

Filme (Auswahl): Mobapp (1984, KF), Herkes kendi evinde (Away From Home, 2000), Meleğin Düşüşü (Angel‘s Fall, 2004), Yumurta (Egg, 2007), Süt (Milk, 2008; CE 2009), Bal (2010)
European Panorama Fiction 2010
Semih Kaplanoğlu
Türkei / Deutschland 2010
color
104 Minuten
OmeU
Drehbuch Orçun Köksal, Semih Kaplanoğlu
Kamera Barış Özbiçer
Schnitt Ayhan Ergürsel, Semih Kaplanoğlu, S. Hande Güneri
Mit Bora Altaş, Erdal Beşikçioğlu, Tülin Özen, Ayşe Altay, Alev Uçarer, Özkan Akçay
Produktion
Kaplan Film Production Süreyya Ağaoglu Sokak 41/7 Hatay Apt. Teşvikiye 34365 Istanbul Türkei T +90 212 2912995 F +90 212 2912995 info@kaplanfilm.com www.kaplanfilm.com