Beruf: Berührerin

 
Die Dienstleistung der absichtslosen Berührung beschreibt die Arbeit der Sexualbegleitung. Diese Arbeit richtet sich vorrangig an Menschen mit Beeinträchtigung, aber auch an Menschen, die Missbrauchserfahrungen haben oder Unterstützung in ihrer Sexualität benötigen. Trotz seiner gesellschaftlichen Bedeutung wird diese Profession tabuisiert. Vielleicht weil sie Themen anspricht, wie intellektuelle oder körperliche Beeinträchtigung und bezahlte sinnliche oder sexuelle Dienstleistung. Wir begleiteten mit unserer Kamera drei Berührerinnen im deutschsprachigen Raum jeweils einen Tag lang.

The service of unintentional touching describes the work of sexual surrogates. This work is primarily intended for people with handicaps, but also for people with experience of abuse, or those who need support in their sexuality. Despite its social importance, this profession is tabooed. Perhaps this is because it raises topics, like mental or physical handicaps and paid sensual or sexual services. With our camera, we accompany three “touchers”, sexual surrogates, in the German-speaking region for one day each.

Director's Biography
CLAUDIA DWORSCHAK, geb. 1963 in Linz. Studium an der Kunstuniversität Linz. Arbeiten u.a. innerhalb des Künstlerinnenkollektivs „freundinnen der kunst“.

// Filme (Auswahl): WENN ICH DICH JETZT IN MEINE ARME NEHME (2004), DASEIN (2007; CE '08) ANDREA MÜLLER, geb. 1970 in Salzburg. Studium movement studies and performance an der Bruckner Universität Linz. Arbeitet als Choreografin, Regisseurin und Therapeutin.

// Filme (Auswahl): BUBBLES (2003), CARMEN (2012) // Gemeinsame Filme: Beruf: BERÜHRERIN (2012)
Local Artists 2013
Claudia Dworschak, Andrea Müller
Österreich 2012
color
44 Minuten
OF
Drehbuch Claudia Dworschak, Andrea Müller
Kamera Claudia Dworschak
Schnitt Claudia Dworschak, Andrea Müller