Zum Inhalt Zum Hauptmenü

BRAGUINO

BRAGUINO

Mitten in der sibirischen Taiga, 700 Kilometer vom nächsten Dorf entfernt, leben zwei Familien in völliger Autarkie. Es gibt keine Straße, die sie mit dem Rest der Welt verbindet; nur nach einer langen Bootsfahrt über den Jenissej und einem Flug mit dem Hubschrauber kommt man hierher. Zwischen den Grundstücken der beiden Familien verläuft ein hoher Zaun. Denn die Braginys und die Kilinys sind zerstritten. Clément Cogitores Film erzählt auf poetische Art einen erschreckenden Moment des Versagens der Zivilisation. (Lotte Schreiber)

Clément Cogitore
Clément, born in 1983, is a French artist whose film-making and photography explore the potent questions of how images are made and their active role in human constructions. In 2015, his first feature film “Neither Heaven Nor Earth” enacted, through fiction, the metaphysical quest for meaning in a world at war.

Film Selection: Braguino (2017, doc) — Ni le ciel, ni la terre (Neither Heaven Nor Earth, 2015) — Bielutine, dans le jardin du temps (Bielutine, in the Garden of Time,  2011, short doc)
 — Among Us (2011, short)

Architecture & Society

Clément Cogitore

Frankreich / Finnland 2017
DCP / color
50 Minuten
Russisch
OmeU

Drehbuch
Kamera
Sylvain Verdet
Schnitt
Pauline Gaillard
Ton
Julien Ngo Trong, Franck Rivole
Musik
Eric Bentz
ProduzentInnen
Cédric Bonin, Pascaline Geoffroy, Kaarte Aho

Trailer

Produktion

Seppia, arte
Weltvertrieb

Indie Sales

Weltpremiere / World Premiere
FIDMarseille 2017

Premierenstatus / Premiere Status
Austrian Premiere

Kombi-Programm (68 min)
NETTOYER SCHAERBEEK / Cleaning Schaerbeek