Zum Inhalt Zum Hauptmenü

COBAIN

COBAIN

Auf der Suche nach seiner Mutter streift Cobain allein durch die Straßen. Unterwegs begegnen ihm alte Bekannte, Mitarbeiter des Jugendamtes und der Methadonvergabestelle. Er ist zerrissen zwischen der Aussicht auf ein anderes Leben in einer Pflegefamilie, vielleicht sogar Geborgenheit, und der Angst um seine Mutter, die alle außer ihm bereits aufgegeben haben. Debütant Bas Keizer verleiht Cobain ein Gesicht, in dem Sanftmut und Wut, Sorge und Sehnsucht ständig miteinander ringen. In stiller Radikalität, mit entsättigten Farben und kargen Gitarrenriffs erzählt Nanouk Leopold auf ergreifende Weise von einem modernen Helden, der früh erwachsen werden muss. (Berlinale)

Nanouk Leopold
Born in Rotterdam, the Netherlands, in 1968, she studied at the Willem de Kooning Academy in Rotterdam and the Netherlands Film and Television Academy in Amsterdam. She worked as a director in Dutch television before her feature film debut “Îles flottantes”. The Crossing Europe Tribute 2011 was dedicated to her and Stienette Bosklopper. “Cobain” is her sixth feature film.

Film Selection: Cobain (2017) — Boven is het stil (It’s All So Quiet, 2013, CE’13) — Brownian Movement (2010, CE’11) — Wolfsbergen (2007, CE’11) — Guernsey (2005, CE’06, CE’11) — La grande guerre (2002, CE’11) — Îles flottantes (2000, CE’11) — Weekend (1998, short, CE’11)

European Panorama Fiction

Nanouk Leopold

Niederlande / Belgien / Deutschland 2017
DCP / color
94 Minuten
Niederländisch / Englisch
OmeU

Drehbuch
Kamera
Frank van den Eeden
Schnitt
Katharina Wartena
Ton
Andreas Hildebrandt
Musik
Harry de Wit
Mit
Bas Keizer, Naomi Velissariou, Wim Opbrouck, Dana Marineci, Cosmina Stratan
ProduzentInnen
Stienette Bosklopper, Lisette Kelder

Trailer

Produktion

Circe Films, A Private View, Coin Film, Vpro Television, The Film Kitchen
Weltvertrieb

Beta Cinema

Rechte Österreich / Austrian Rights
W-film Distribution

Weltpremiere / World Premiere
Berlinale 2018 

Premierenstatus / Premiere Status
Austrian Premiere

CROSSING EUROPE Award – Jugendjury / Youth Jury 2018
€ 1.000,- powered by CROSSING EUROPE