Corners

 
In rasantem Tempo flitzt ein junger Mann um Häuserecken, rennt Straßen entlang, überspringt Hindernisse und lässt die Passanten nach seinen Sprints durch die U-Bahn oder Geschäfte stets irritiert schauend zurück. In seinem Debütfilm gönnt Derek Roberts weder sich selbst noch dem Betrachter eine Verschnaufpause, sondern führt diesen vielmehr „laufend“ an immer neue Orte der Stadt. Verschiedenste Accessoires wie Melonen oder auch clowneske Gewänder betonen das Spielerisch-Slapstickhafte seiner physischen „Raumnahme“, in der er nicht nur die üblichen Blickwinkel der Stadt unterläuft, sondern auch vormacht, dass sich der städtische Raum immer auch anders verwenden und nur durch die Nutzung umformen lässt. Dabei wird dem Betrachter eine wechselnde Kulisse präsentiert, die Wien facettenreich porträtiert.

Corners represents an attempt to interact with perpendicular obstacles throughout the city of Vienna. By filming and editing these sequences as we did, one can easily discern a certain flow, as all of the elements are integrated into a cohesive challenge in maneuvering around, over, under and through these temporary and permanent urban structures. (Derek Roberts & Praved Chandra)

Director's Biography
Derek Roberts, geboren 1978 in Birmingham, USA. Lebt und arbeitet in Wien.

Filme (Auswahl): Corners (2008, KF)
Architektur und Gesellschaft | Architecture and Society 2010
Derek Roberts
Österreich 2008
color
10 Minuten
ohne Dialog
Kamera Derek Roberts, Praved Chandra
Schnitt Derek Roberts, Praved Chandra
Musik Musikalische Beratung Praved Chandra
Mit Derek Roberts