Der Wald vor lauter Bäumen

The Forrest for the Trees

 
Der langsame Absturz einer jungen Frau. Melanie Pröschle, dem Namen und dem Dialekt nach aus dem Schwäbischen, kommt mit viel Idealismus nach Karlsruhe, um hier - nach dem Ende einer Beziehung - als Lehrerin an einer Realschule neu anzufangen. Rückschläge steckt sie mit Optimismus weg, zeigt sich nie irritiert und versucht auch in schwierigen Klassen ihr Gesicht zu wahren. Nur langsam stellt sie fest, dass sie der Situation nicht gewachsen ist. Die dokumentarische Atmosphäre des Films, die durch den Einsatz von Digitalvideo und improvisierten Szenen entsteht, ermöglicht zugleich Nähe und Abstand zur tragisch-komischen Figur der Frau Pröschle. Die genaue Beobachtung lässt ihre albtraumhafte Existenz nachvollziehbar werden.

Bursting with idealism, Melanie Pröschle, a young teacher from the countryside, starts her first job at a high school in the city. Desperate to fulfill her hopes, Melanie intends to do everything right. Politely she introduces herself to her neighbours with a homemade schnapps. At her first day of school she gives a very ambitious speech for her colleagues. She wants to be a "fresh breeze" to the school. But her old, established colleagues are just annoyed by Melanies new teaching methods. Her weaknesses are quickly uncovered.

European Panorama 2005
Maren Ade
Deutschland 2003
color
81 Minuten
OmeU
Drehbuch Maren Ade
Kamera Nikolai von Graevenitz
Schnitt Heike Parplies
Musik Ina Siefert, Nellis Du Biel
Mit Eva Löbau, Daniela Holtz, Jan Neumann, Ilona Christina Schulz, Robert Schupp, Heinz Röser-Dümming, Marina Eckrich
Produktion
Komplizen Film Schellingstr. 134 80797 München Deutschland T +49 89 44 11 89 99 komplizenfilm@web.de