Des souvenirs vagues

 
Des souvenirs vagues beschäftigt sich mit Erinnerungsbildern, deren Wiederholungen, Verschiebungen, Brechungen. Es geht im Film um vage erinnerte, isolierte szenische Abläufe en miniature. Der Sound setzt sich aus Originalsamples weiblicher Parts unterschiedlicher Filme zusammen.

Des souvenirs vagues deals with visual memories, and their repetition, shifts and refractions. The film’s main themes are vaguely-remembered isolated scenes en miniature. The soundtrack comprises samples of female characters from various film works.

Director's Biography
Michaela Schwentner, geb. 1970 in Linz; Studium der Philosophie, Geschichte, Theaterwissenschaft, Publizistik mit Schwerpunkt Film. Visuals, Konzeption und Realisation von Ausstellungen, Musikveranstaltungen und Clubs.

Filme (Auswahl): la petite illusions (2006; CE ‘07), swinging (2006; CE ‘07), alpine passage (2008; CE ‘08) Speech (2009; CE ‘09)
Local Artists 2010
Michaela Schwentner
Österreich 2009
8 Minuten
ohne Dialog