Die fremde Frau - Winterreise nach Flossenbürg

The Strange Woman - Winter Journey to Flossenbürg

 
In ihrem aktuellen Dokumentarfilm erzählt Bettina Büttner von einer Familie von vier Generationen in Flossenbürg, einem Dorf in der Oberpfalz in Bayern. In ruhigen Einstellungen zeichnet der Film das Zusammenleben der Hausfrau und Mutter Kerstin mit ihrer Tochter Lena in Bezug zur Lebenswelt der Ortsbewohnerinnen und -bewohner nach. Der Film erzählt in teils distanzierten, teils sehr intimen Beobachtungen von Manie und Depression, von Empathie und Gehorsam, von Ehe, Einsamkeit und Liebe. Dem Porträt einer starken und zugleich zarten Frau werden vermeintlich idyllische Winterlandschaftsbilder und Alltagsszenen aus der Dorfgemeinschaft gegenübergestellt. Die Erzählung über die Gräueltaten aus dem ehemaligen Konzentrationslager Flossenbürg bildet die schmerzvolle Klammer dieses berührenden Films über ein Leben in der Provinz. (Lotte Schreiber)

The Strange Woman – Winter Journey to Flossenbürg is a documentary about a family of four generations in Flossenbürg, a village in Upper Palatinate in Bavaria. The film shows in quiet observations the lives of the village residents and the coexistence of housewife and mother Kerstin and her daughter Lena. The past and dealing with it point to the future. The film tells the story of mania and depression, empathy and obedience, of marriage, loneliness and love.

Director's Biography
BETTINA BÜTTNER was born in 1983 in Germany. She studied at the Academy of Fine Arts in Nuremberg and at the University of Arts and Design in Karlsruhe. Her documentary Kids was screened and awarded at numerous international film festivals. In 2012, Büttner assisted filmmaker Thomas Heise in making the documentary Consequences. She works as a freelance filmmaker and lecturer. // Films (selection): Kinder (Kids, 2011, doc; CE’12), Die fremde Frau – Winterreise nach Flossenbürg (The Strange Woman – Winter Journey to Flossenbürg, 2015, doc)
Architektur und Gesellschaft | Architecture and Society 2016
Bettina Büttner
Deutschland 2015
color
77 Minuten
OmeU
Drehbuch Eduard Büttner
Kamera Florian Haag, Bettina Büttner, Eduard Stürmer
Schnitt Eduard Stürmer
Ton/Sounddesign Cornelia Böhm
Musik Franz Schubert
Produzent*innen Bettina Büttner
Produktion
Bettina Büttner Adlitz 46 91080 Marloffstein Germany post@bettinabuettner.de www.bettinabuettner.de
Weltpremiere / World Premiere
Grenzland-Filmtage International Film
Festival 2016

Premierenstatus / Premiere Status
International Premiere