Im Augenblick. Die Historie und das Offene

History and the Open

 
Philosophische Positionen zur Frage, was Mensch und Tier voneinander unterscheidet, sind Ausgangspunkt für einen filmischen Diskurs, in dem Ziegen als Projektionsfläche und als DarstellerInnen fungieren. Nietzsches Historienschrift sowie Texte von Montaigne, Descartes und Agamben kommen dabei zur Sprache. Bodo Hell, Literat und Hirte auf der Grafenberger Alm, vergleicht Textfläche und Weidefläche und ist den rätselhaften Ziegen auf der Spur in ihrem offenen Raum des „niemals Nirgends ohne Nicht“.

Philosophical positions on the question of what differentiates human beings and animals constitute the starting point for a cinematic discourse, in which goats serve both as a projection surface and as “actors”. Among the topics of discussion are Nietzsche’s writings on history, and texts by Montaigne, Descartes and Agamben. Bodo Hell, literary author and herdsman on the Grafenberger Alm, draws comparisons between the field of the text and the field of pasture, and follows in the tracks of the enigmatic goats in their open space of the “never nowhere without not”.

Director's Biography
ANGELA SUMMEREDER, geb. 1958 in Ort im Innkreis. Studium Filmregie, Publizistik / Kommunikationswissenschaften und Germanistik, Uni Wien. // Filme (Auswahl): ABENDBROT (2008), JOBCENTER (2009; CE '10) Othmar Schmiderer, geb. 1954 in Lofer, ist seit 1986 unabhängiger Filmemacher in Wien. // Filme (Auswahl): BACK TO AFRICA (2008; CE '08), STOFF DER HEIMAT (2011, doc) // Gemeinsame Filme: IM AUGENBLICK. DIE HISTORIE UND DAS OFFENE (2013, short)
Local Artists 2013
Angela Summereder
Österreich 2013
color
32 Minuten
OmeU / OmdU
Drehbuch Angela Summereder, Othmar Schmiderer
Kamera Othmar Schmiderer
Schnitt Othmar Schmiderer, Angela Summereder
Musik Clemens Gadenstätter
Produktion
o.schmiderer filmproduktion