Zum Inhalt Zum Hauptmenü

IN GRAZIA DI DIO / Quiet Bliss

IN GRAZIA DI DIO / Quiet Bliss

In einem kleinen Ort im Salento muss eine Textilfabrik wegen der Konkurrenz aus Asien schließen. Eine Drei-Generationen-Familie verliert deshalb ihr Zuhause. Adele sucht eine Lösung für sich, ihre Mutter, ihre Tochter und ihre Schwester. Es bleibt den Frauen nur der Rückzug aufs Land, in ein Haus ohne Strom. Feldarbeit und Tauschgeschäfte sollen das Überleben sichern. Nicht nur die Protagonistinnen seines Films kehren zu präindustriellen Arbeitsformen zurück. Auch Winspeare wendet sich hier vom budgetintensiven Film ab und dreht mit Freunden und seiner Ehefrau einen Film in seiner Heimat, die wie das ganze Land von einer Krise erfasst ist. (Markus Vorauer)

Edoardo Winspeare – Film Selection: La vita in commune
 (The Ark of Disperata, 2017) — In grazia di Dio (Quiet Bliss, 2014) — Sotto il celio azzurro
 (A School with a View, 2009, doc) — Galantuomini (Brave Men, 2008) — Il Cammino (The Journey, 2004, short) — Il miracolo 
(The Miracle, 2003) — Sangue Vivo
(Live Blood, 2000) — Pizzicata (1996) — L’ultimo Gattopardo (1991, doc) — San Paolo e la Tarantola (1990, doc)
 — Una breve storia di una toilette (A Toilette’s Short Story, 1989, short)

Tribute

Edoardo Winspeare

Italien 2014
DCP / color
127 Minuten
Italienisch
OmeU

Drehbuch
Kamera
Michele D ́Attanasio
Schnitt
Andrea Facchini
Ton
Valentino Giannì
Musik
Gabriele Rampino
Mit
Celeste Casciaro, Laura Licchetta, Gustavo Caputo, Anna Boccadamo, Barbara De Matteis
ProduzentInnen
Edoardo Winspeare, Gustavo Caputo, Alesssandro Contessa

Trailer

Produktion

Saietta Film, Rai Cinema
Weltvertrieb

Intramovies

Rechte Österreich / Austrian Rights
Kairos Filmverleih

Weltpremiere / World Premiere
Berlinale 2014