Inside America

 
Inside America basiert auf den Erinnerungen der Regisseurin Barbara Eder an ihre High School-Zeit in Brownsville Texas. Die Kamera folgt sechs Jugendlichen in ihrem Schulalltag. Der Unterricht macht nur einen Teil ihres Lebens aus. Wichtiger sind die Erfahrungen, die sie rund um die High School machen, das Erwachsenwerden, ihre ersten Versuche in Liebesbeziehungen, die mehr sein sollen als ein Flirt, der Umgang mit Drogen und der latenten Gewalt in ihrem Heimatort Brownsville.

Inside America is based on director Barbara Eder’s memories of her time at a high school in Brownsville, Texas. The camera follows six young people on the threshold between puberty and adulthood. The actors actually attend that school, leading to a blurring of reality and fiction. The dreams of these young people in the film could be those of the actors, and these dreams are in stark contrast to what is taught in class, their first experiences with drugs, smalltown violence and hopelessness.

Director's Biography
Barbara Eder, Regisseurin und (Drehbuch-)Autorin. Seit 2002 an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. Inside America ist ihr erster abendfüllender Spielfilm.

Filme (Auswahl): Sleepless (2002, KF), Gerhard Schedl (2005, KF), Himmel, Hölle, Rosenkranz (2005, KF), Harald Serafin auf hoher See (2006, KF), hianznordsüd (2008, KF), Inside America (2010)
Austrian Screenings 2010
Barbara Eder
Österreich 2010
color
107 Minuten
OmdU
Drehbuch Barbara Eder
Kamera Christian Haake
Schnitt Claudia Linzer
Musik Gerrit Wunder
Mit Raul Juarez, Aimeé Lizette Saldivar, Zuleyma Jaime, Luis De Los Santos
Produktion
AG Schumann Eder Koproduktion Universität für Musik und darstellende Kunst Wien