Zum Inhalt Zum Hauptmenü

JE VOIS ROUGE / I See Red People

JE VOIS ROUGE / I See Red People

Als 1989 der Eiserne Vorhang fiel, war Bojina acht Jahre alt. Wenig später nahm ihr Vater sie aus Bulgarien nach Paris mit. 25 Jahre später kehrt die junge Frau allein nach Sofia zurück. Sie spürt, dass in der Vergangenheit ihrer Familie Unausgesprochenes lauert. Waren ihre Eltern privilegiert? Gab es Verbindungen zur Geheimpolizei? Bojina beginnt, ihre Eltern mit unangenehmen Fragen zu konfrontieren und gräbt immer tiefer in der Familiengeschichte. Was sie findet, gefällt weder ihr, den Eltern, der Großmutter, noch ihrem Fahrlehrer: Ihr Filmprojekt könne fatal sein, sagt dieser, "du könntest es dein Leben lang bereuen."

Bojina Panayotova
Bojina Panayotova was born in Bulgaria in 1982. She was 8 years old when she came to France. Panayotova acquired a Master's in philosophy from the Ecole Normale Supérieure and then enrolled at La Fémis. She directed several shorts selected for many international festivals and also works as a scriptwriter. “I See Red People” is her first feature film as director.

Film Selection: Je vois rouge (I See Red People, 2018, doc) - Cosmonautes (Cosmonauts, 2014, short) - Gospel Bulgare (Bulgarian Gospel, 2011, mid-length doc) - À domicile (Home Match, 2009, short) - Si je tombe (If I Fall, 2008, short)

Cinema Next Europe

Bojina Panayotova

Frankreich / Bulgarien 2018
83 Minuten
Bulgarisch/Französisch
OmeU

Drehbuch
Kamera
Bojina Panayotova, Xavier Sirven
Schnitt
Léa Chatauret, Elsa Jonquet, Bojina Panayotova
Ton
Bojina Panayotova, Xavier Sirven
Musik
Emilian Gatsov
Mit
Bojina Panayotova, Milena Mikhaïlova Makarius, Nicolaï Panayotov, Toshka Mikhaïlova, Silvina Mikhaïlova, Kamen Draganov, Xavier Sirven
ProduzentInnen
Roy Arida, Arnaud Dommerc

Trailer
Website

Produktion

Stank, Andolfi
Weltvertrieb

Syndicado Film Sales

Weltpremiere / World Premiere
Berlinale 2018

Premierenstatus / Premiere Status
Austrian Premiere