Jedermann und Ich

Everyman and I

Am Beginn steht das Eingeständnis eines Scheiterns: „Wie sollte das auch funktionieren: die Dokumentarfilmerin und der Schauspieler?“ Die eine greift nach der Wirklichkeit, der andere nach der Illusion. Hier die Wahrheit, dort die Fiktion. Katz und Hund. Mit ehrlichen Schwarzweißbildern versucht die Kamera Philipp Hochmair einzufangen, der sich immer wieder ins grau Ungefähre verzieht; der Film, der sich stolz in der Tradition der Künstlerporträts verortet, gerät immer wieder ins Stocken und verlangsamt sich zur Foto-Montage. Die dramatischen Gitarrenriffs, die dieses intim-zarte Porträt einer komplizierten Beziehung begleiten, liefert Hochmairs Bandprojekt „Die Elektrohand Gottes“. (Alexandra Seitz)

Is it possible to get close to someone who sees their sole task in life in losing themself in the parts they play? How can a film portrait be created when every image only contributes to further fictionalization? Who is facing each other when the line between fact and fiction becomes blurred? Katharina Pethke looks back to dissect the past and her contradictory feelings for the celebrated actor Philipp Hochmair, following the lines of her own artistic and personal doubts. The magnificent black and white images guide the eye from the surfaces to the details, whose meaning the director probes and questions in her subjective, tentative voiceover. The film preserves the rawness of unfinished reflections without getting mired in vagueness. (Luc-Carolin Ziemann, DOK Leipzig)

Filme - Auswahl
Jedermann und Ich (Everyman and I, 2021, doc) - Dazwischen Elsa (Elsa in Between, 2019, TV doc short) - Jedermann (Everyman, 2016, doc short; CE'16) - Louisa (2011, doc; CE’12) - In Dir muss brennen (Burning Within, 2009, doc; CE’10) - In Liebe – Britta Schmidt (With Love – Britta Schmidt, 2007, mid-length doc)
European Panorama Documentary 2022
Katharina Pethke
Deutschland 2021
color & black and white
65 Minuten
Deutsch
OmeU

Screenings / Tickets

Filmgast anwesend

Filmgast anwesend


Zum Kauf von Tickets klicken Sie bitte auf den gewünschten Termin.
Drehbuch Katharina Pethke
Kamera Katharina Pethke, Eric Bossaller
Schnitt Katharina Pethke
Ton/Sounddesign Clemens Endreß
Musik Die Elektrohand Gottes
Mit Philipp Hochmair
Produzent*innen Katharina Pethke, Julia Cöllen, Frank Scheuffele, Karsten Krause
Produktion
Fünferfilm UG
Weltvertrieb
Fünferfilm UG
Internationale Premiere
Weltpremiere
DOK Leipzig 2021