La cour de Babel

School of Babel

 
Julie Bertuccelli begibt sich für ein Jahr in eine Integrationsklasse im Norden von Paris: Sie begleitet die Gruppe von Teenagern unterschiedlichster Nationalitäten, die in dieser Schule gemeinsam intensiv die französische Sprache lernen und allmählich an das Niveau der „normalen“ Klassen geführt werden sollen. Während der Stunden im Schulalltag erfährt man von den persönlichen Geschichten der Jugendlichen und erlebt sie bei ihrem täglichen Ringen mit der Erfahrung, ein Einwanderer zu sein. Der unbeirrte Fels in der Brandung ist ihre Lehrerin, die die Schüler mit warmherzig-robuster Standhaftigkeit durch das Jahr führt. Nie verliert sie ihren Auftrag aus den Augen, durch das Vermitteln der Sprache und einer möglichst hohen Bildung den Jugendlichen die Voraussetzung für eine erfolgreiche Integration nicht zuletzt fürs spätere Berufsleben zu ermöglichen. (Lina Dinkla)

They come from Romania, Ukraine, Chile, Tunisia, Poland, China, Sri Lanka or Venezuela. The Grange-aux-Belles reception class in Paris welcomes non-French-speaking pupils to enable them to learn French, with the aim of joining the normal school curriculum the following year. Over the course of one year, filmmaker Julie Bertuccelli immersed herself in the day-to-day life of this atypical class. She shows the innocence, the enthusiasm and inner turmoil of these teenagers, caught in the midst of starting out on a new life.

Director's Biography
Julie Bertucelli, born 1968 in Boulogne-Billancourt, France. She started her film career as an assistant director, working with internationally acclaimed filmmakers. She has also directed some highly regarded documentaries. Her feature debut, SINCE OTAR LEFT, which she wrote and directed, won several major awards including the Grand Prize at the 2003 Cannes Film Festival International Critcs’ Week. // Films (selected): UN MONDE EN FUSION (2001, doc), DEPUIS QU'OTAR EST PARTI... (Since Otar Left, 2003), THE TREE (2010), LA COUR DE BABEL (School of Babel, 2013, doc)
Arbeitswelten | Working Worlds 2014
Julie Bertuccelli
Frankreich 2013
color
89 Minuten
OmeU
Kamera Julie Bertuccelli
Schnitt Josiane Zardoya
Ton/Sounddesign Stephan Bauer, Benjamin Bober
Musik Olivier Daviaud
Produktion
Les Films du Poisson 54 rue René Boulanger 75010 Paris France T +33 1 42 02 54 80 F +33 1 42 02 54 72 contact@filmsdupoisson.com www.filmsdupoisson.com