Living a Beautiful Life

 
Stell dir ein Leben vor, wie du es als Kind schon erträumt hast? Also, ein perfektes Leben. – Scheinbar vollkommen naiv nimmt Corinna Schnitt das allgemeine Wünschen und die üblichen Vorstellungen vom Lebensglück beim Wort und führt uns diese als quasidokumentarische Inszenierung erbarmungslos vor Augen und Ohren. Sie zeigt uns eine Frau und einen Mann, beide gut aussehend, die in einer stilvollen Villa hoch über Los Angeles wohnen und abwechselnd in die Kamera berichten, dass sie all das haben und all das sind, was sich andere nur ersehnen. Wie Blade Runner-Replikanten zählen sie sämtliche Bestandteile eines traumhaft schönen Lebens auf, so wie es sich die Menschen, zumindest in der westlichen Welt, gemeinhin vorstellen. (Kay von Keitz)

Imagine a life you always dreamed of as a child? A perfect life. - In a way that seems entirely naïve, Corinna Schnitt takes the common wish and the usual notion of a happy life literally, and then presents them mercilessly before our eyes and ears in a quasi-documentary setting. It shows a woman and a man, both good-looking, who live in a tasteful villa high above Los Angeles, reporting alternately to the camera that they own all the things about them, and that this is what others can only dream of. Like Blade Runner replicants, they list all the components of a beautiful life. (Kay von Keitz)

OK Artist in Residence 2005
Corinna Schnitt
Deutschland / USA 2003
color
13 Minuten
Kamera Philipp Lachenmann
Mit Diana Imber, Michael Gianelli