Menschenfrauen

Human Females

Der Journalist Franz (Klaus Wildbolz) versucht seine drei Geliebten und die Ehefrau (Susanne Widl) bei der Stange zu halten und pendelt von einer vernachlässigten Frau zur nächsten. Unwissentlich befördert er damit bei zweien ein utopisch anmutendes Streben nach Solidarität und Unabhängigkeit. Das feministische Anliegen der Befreiung von entfremdenden Rollenbildern wird bei @Menschenfrauen@ nie ohne Ironie vorgeführt. Der Film vereint bravourös Elemente der Farce, der Komödie, des Melodrams und der politischen Kritik mit experimentellen filmischen Ideen. (Brigitta Burger-Utzer)

In @Human Females@, EXPORT addresses the sociopsychological conditions of women and the clash of changing gender identities in contemporary society through the story of journalist Franz S., who is dating four women at once, following a tightly clocked schedule. Little by little the women catch wind of Franz’s game. (MoMA)§ "VALIE EXPORT achieves in @Human Females@ what Godard strove for but failed in his @Every Man for Himself@ - a human view of a woman's place in a man's world." (Seattle Film Festival)

Crossing Europe Extracts 2020
VALIE EXPORT
Österreich 1979
color
116 Minuten
Deutsch
OmeU
Drehbuch Peter Weibel, VALIE EXPORT
Kamera Wolfgang Dickmann, Karl Kases
Schnitt Tina Frese, Friedl Mayer
Ton/Sounddesign Herbert Prasch
Musik bananen & zitronen, interpreted by monsti-ingrid wiener and VALIE EXPORT, zither: Karl Swoboda, Hotel Morphila Orchester
Mit Reneé Felden, Maria Martina, Susanne Widl, Klaus Wildbolz, Christiane von Aster, Hilde Pilz, Lukas Resetarits
Produzent*innen PRODUCER VALIE EXPORT
Produktion
VALIE EXPORT Filmproduktion
Weltvertrieb
sixpackfilm
Verleih in Österreich
sixpackfilm
Weltpremiere
Berlinale 1980
Verleih in Österreich / Austrian Rights
sixpackfilm

Weltpremiere / World Premiere
Berlinale 1980