Mi gran noche

My Big Night

 
Wenn Álex de la Iglesia einen neuen Film vorlegt, schnallt man sich besser an. Der Spanier ist der ungekrönte Kaiser des frenetischen, barocken Trottoirkinos. Mi gran noche wirkt auf den ersten Blick harmloser als seine eher dem Horror zugeneigten Entwürfe: Tatsächlich aber schwelt hinter diesem Hochgeschwindigkeitszug von einer Screwball-Komödie eine außergewöhnlich gallige Satire auf die spanische Unterhaltungsbranche. Nicht umsonst spielt der dort kultisch verehrte Schlagerbarde Raphael bei de la Iglesia eine satirisch zugespitzte Version seiner selbst: Dieser Alphonso ist ein egomanisches Scheusal und soll bei einer voraufgezeichneten Silvestergaudi für das spanische Fernsehen als Star-Act auftreten. Nachdem ein Zuschauer von einem Kamerakran erschlagen wird, sich eine Chica mit geklautem Sperma vom Dauerwellen-Sänger „Bombero“ aus dem Staub macht, ein Schlagerfan einen Liebesmord plant und das ganze Studio in einem Schaumbad versinkt, ist man zwar sehr erschöpft, aber auch wahnsinnig glücklich! (Markus Keuschnigg)

Jobless, José is sent by a temp agency to work as an extra for the recording of a special New Year’s Eve program, in the middle of August. Hundreds of people like him have been shut away, stupidly celebrating the event. Alphonso, a big-name singer, will do anything to ensure that his performance attracts the top audience share; but what no one suspects is that his life is in danger.

Director's Biography
ÁLEX DE LA IGLESIA, born in 1965 in Bilbao, is a film director, screenwriter, and producer. In 1995, his feature The Day of the Beast won him six Goya awards. Witching & Bitching was awarded eight Goyas in 2014. // Films (selection): Acción mutante (Mutant Action, 1992), El día de la Bestia (The Day of the Beast,1995), 800 balas (800 Bullets, 2002), Crimen ferpecto (Ferpect Crime, 2004), Los crímenes de Oxford (The Oxford Murders, 2008), Balada triste de trompeta (The Last Circus, 2010), Las brujas de Zugarramurdi (Witching & Bitching, 2013; CE’14), Mi gran noche (My Big Night, 2015)
Nachtsicht | Night Sight 2016
Álex de la Iglesia
Spanien 2015
color
100 Minuten
OmeU
Drehbuch Álex de la Iglesia, Jorge Guerricaechevarria
Kamera Ángel Amorós
Schnitt Domingo González
Ton/Sounddesign Sergio Burman
Musik Joan Valent
Mit Raphael, Mario Casas, Pepón Nieto, Blanca Suárez, Santiago Segura, Carlos Areces, Enrique Villén, Jaime Ordóñez, Terele Pávez, Carolina Bang
Produzent*innen Carlos Bernases (Enrique Cerezo Producciones, ES)
Produktion
Enrique Cerezo Producciones Ana Mariscal 7, Ciudad de la Imagen 28223 Pozuelo de Alarcón, Spain info@enriquecerezo.com www.enriquecerezo.com
Weltpremiere / World Premiere
Toronto International Film Festival 2015

Premierenstatus / Premiere Status
Austrian Premiere