Mikra omorfa aloga

All the Pretty Little Horses

 
Aliki und Petros, beide Ende dreißig, ein Sohn, werden zunächst in ländlicher Idylle präsentiert. Doch das Glück ist nur scheinbar: Nicht erst als sie in ihre Stadtwohnung zurückkehren werden Spannungen evident. Welche Tragödie mussten sie erleben? Bahnt sich gar eine weitere an? Konstantatos bewahrt einen distanzierten Blick, baut mit präzisen Bildern Psychothriller-Atmosphäre auf und deutet die Hintergründe nur an. So lässt sich der Film in mehrerlei Hinsicht interpretieren: als individuelles Porträt einer modernen Beziehung oder als Reflexion über die Belastungen, die der Kapitalismus mit sich bringt. (Oliver Stangl)

In the wake of a disaster, Alice and her husband Petros take their young son Panagiotis to a provincial seaside town, seeking refuge. Working temporary jobs, Alice and Petros try to put their lives back together so they can return home to Athens. When Alice begins to realise the plan is not working – or worse, that it may not even exist – the distance between her and Petros begins to grow. (Sarajevo Film Festival)

European Panorama Fiction 2021
Michalis Konstantatos
Griechenland / Belgien / Deutschland 2020
color
107 Minuten
Griechisch
OmeU

Screenings / Tickets


Zum Kauf von Tickets klicken Sie bitte auf den gewünschten Termin.
Drehbuch Michalis Konstantatos
Kamera Yannis Fotou
Schnitt Yorgos Mavropsaridis, Myrto Karra
Ton/Sounddesign Jan Schermer, Yves De Mey
Musik Liesa Van der Aa
Mit Yota Argyropoulou, Dimitris Lalos, Katerina Didaskalou, Alexandros Karamouzis
Produzent*innen Yorgos Tsourgiannis, Dries Phlypo, Fabian Massah, Elie Meirovitz
Produktion
Horsefly Productions, A Private View, Massah Film, EZ Films
Weltvertrieb
Pluto Film
Österreichpremiere
Verleih in Österreich
Neue Visionen
Weltpremiere
Shanghai International Film Festival 2020