Zum Inhalt Zum Hauptmenü

MONTAGS IN DRESDEN / Merkel Must Go

MONTAGS IN DRESDEN / Merkel Must Go

Drei Jahre lang begleitete die gebürtige Dresdnerin Sabine Michel drei überzeugte Pegida-Sympathisanten der ersten Stunde mit dem Ziel, sie zu verstehen und die Gründe für ihr Denken und Handeln zu ergründen: einen Unternehmer, das ehemalige Mitglied im Organisationsteam René Jahn und eine alleinerziehende junge Mutter. So fängt auch ihr Film an, mit der Frage: Wer geht hier auf die Straße, und aus welchen Gründen? Und um was geht es ihnen wirklich? Montags in Dresden taucht unkommentiert in das Privatleben der Protagonisten ein, in Alltag und Überzeugungen, und kommt ihnen dabei manchmal fast unangenehm nah.

Sabine Michel
Born 1971 in Dresden, she first worked as a camera assistant. She studied film at the FEMIS in Paris and later at the “Konrad Wolf” school for Film and TV in Potsdam/Babelsberg. In 2005 she directed the feature “Nimm dir dein Leben”, working with renowned DP Jürgen Jürges. In 2013 she directed the documentary “Zonenmädchen”, in which she processed her own experiences after the fall of the Berlin Wall.

Film Selection: Montags in Dresden (Merkel Must Go, 2017, doc) — Zonenmädchen (2013, doc) — Mein Leben – Der Gentlemanboxer Henry Maske (2011, TV doc) — Take a Picture – Die Fotografin Sibylle Bergemann (2011, TV doc, Adolf - Grimmepreis) — Mädchengeschichten – Liebe Pauline (2010, TV doc) — Mädchengeschichten – Bom Dia, Jana (2008, TV doc) — Nimm Dir Dein Leben (2005) — Hinten scheißt die Ente (2001)

Competition Documentary

Sabine Michel

Deutschland 2017
DCP / color
83 Minuten
Deutsch
OmeU

Drehbuch
Kamera
Martin Langner
Schnitt
Vinzent Kutsche
Ton
Johannes Schneeweiß
ProduzentInnen
Susann Schimk

Trailer

Produktion

solo:film GmbH, MDR, RBB
Weltvertrieb

Visible Film

Weltpremiere / World Premiere
DOK Leipzig 2017

Premierenstatus / Premiere Status
Austrian Premiere