Zum Inhalt Zum Hauptmenü

MORIR / Dying

MORIR / Dying

Luis und Marta führen eine liebevolle Beziehung, doch die Stabilität gerät ins Wanken, als bei Luis ein Hirntumor diagnostiziert wird. Während er auf eine zweite ärztliche Meinung wartet, verbringen die beiden ein Urlaubswochenende am Meer – doch liegen zwischen den beiden bald widersprüchliche Gefühle wie Zorn, Schuldzuweisungen, Angst und Mitleid in der Luft. Ein Konflikt, der schon lange schwelt, eskaliert. Morir, Fernando Francos zweiter Spiel Film nach seinem Goya-ausgezeichneten Erstling La herida, handelt von Liebe und Todesangst, und beruht auf Motiven aus Arthur Schnitzlers Novelle "Sterben".

Fernando Franco
After a long career as an editor of films like Martín Rosete's "Voice Over" (2011), Fernando Franco debuted in 2013 as a director with the feature film "Wounded". The film won, among other awards, the Goyas for Best New Director and Best Leading Actress and the Silver Fotogramas for Best Spanish Film. "Dying" is his second feature film.

Film Selection: Morir (Dying, 2017) — La herida (Wounded, 2013) — La media vuelta (2012, short) — Room (2010, short)

Competition Fiction

Fernando Franco

Spanien 2017
DCP / color
104 Minuten
Spanisch
OmeU

Drehbuch
Kamera
Santiago Racaj
Schnitt
Miguel Doblado
Ton
Aitor Berenguer, Nacho R. Arenas, Nacho Roya
Musik
Mursego, Javi P3z
Mit
Andrés Gertrúdix, Marian Álvarez
ProduzentInnen
Koldo Zuazu, Fernando Franco

Trailer

Produktion

Kowalski Films, Ferdydurke Films
Weltvertrieb

Film Factory Entertainment S.L.

Weltpremiere / World Premiere
International Film Festival San Sebastián 2017

Premierenstatus / Premiere Status
Austrian Premiere