My Son, My Son, What Have Ye Done?

 
San Diego, Kalifornien: Plastik-Flamingos stehen auf dem Rasen, im Haus bringt ein junger Mann seine Mutter mit einem Samurai-Schwert um. Die Polizei belagert, versucht herauszufinden, wie es zur unfassbaren Tat kommen konnte, rekonstruiert die letzten Monate im Leben des Täters. Wir sehen: eine religiöse Sekte in Peru, ein Theaterstück, einen tanzenden Zwerg, wettrennende Strauße. Werner Herzog bereitet die Seelenlandschaft eines Mannes auf, der in seine eigene Wirklichkeit abdriftet und in dieser aufgeht. Ein Horrorfilm im wahrsten Wortsinn, ein Sturzflug durch das Irrationale, produziert von David Lynch. Gipfeltreffen der Visionäre, die Leinwand bebt. (MK)

Michael Shannon’s psycho, in flashback stories that do less to explain his character or his crime than present docu-tableaux of stand-out otherworldliness – spends the whole film presenting himself and his understanding of the world as something totally unrelatable to normal human beings. Holed up in his mother’s flamingo-pink suburban house and surrounded by cops, everything associated with this man – and especially his trips, filmed in beautifully inconsistent DV, to Mexico, China, and Peru – exist on a plane completely incomprehensible and out of context with our modern lives. Aguirre or Woyzeck, born today in a San Diego suburb with an overbearing mother: what kind of madness would his truth end up sounding and looking like? (Daniel Kasman; The Auteurs)

Director's Biography
Werner Herzog, geb. 1942 in München. Realisierte mehr als 50 vielfach preisgekrönte Spiel- und Dokumentarfilme. Veröffentlichte mehrere Bücher und ist auch als Opernregisseur tätig.

Filme (Auswahl): Aguirre, der Zorn Gottes (1972), Stroszek (1976), Nosferatu (1978), Woyzeck (1979), Fitzcarraldo (1982), Mein Liebster Feind - Klaus Kinski (1999), Invincible (2001), The Wild Blue Yonder (2005; CE 2006), Grizzly Man (2005), Bad Lieutnant: Port of Call New Orleans (2009), My Son, My Son, What Have Ye Done (2009)
Nachtsicht | Night Sight 2010
Werner Herzog
USA / Deutschland 2009
color
100 Minuten
OF
Drehbuch Werner Herzog, Herbert Golder
Kamera Peter Zeitlinger
Schnitt Joe Bini, Omar Daher
Musik Ernst Reijseger
Mit Willem Dafoe, Chloë Sevigny, Udo Kier, Michael Peña, Michael Shannon, Brad Dourif
Produktion
Industrial Entertainment 16782 Redhill Ave Suite B 92606 Irvine Vereinigte Staaten T +1 949 250 8090-100 F +1 949 250 8090 ericb@davidlynch.com