Zum Inhalt Zum Hauptmenü

SASHISHI DEDA / Scary Mother

SASHISHI DEDA / Scary Mother

Manana, eine 50-jährige Hausfrau, steht vor einem Dilemma: Sie muss sich entscheiden zwischen ihrem Familienleben und ihrer vernachlässigten Liebe zum Schreiben. Sie arbeitet an einem expliziten Erotikthriller. Vor ihrem Mann Anri versteckt sie den Roman aber und bemüht sich, weiter als brave Ehefrau zu funktionieren. Ihre Umgebung ist ganz begeistert von dem Manuskript, als sie aber Anri einen Auszug lesen lässt, ist der entsetzt. Sie ist jedoch bereit, ihrer Arbeit alles zu opfern: Scary Mother erinnert nicht von ungefähr an Motive aus Virginia Woolfs "A Room of One's Own". Und manchmal ist das eben ein Red Room of Pain.

Ana Urushadze
Ana Urushadze, born in Tbilisi, Georgia in 1990, graduated from the Shota Rustaveli Theatre and Georgia State Film University (TAFU) in 2013 and directed several short films. “Scary Mother” is her feature film debut and the winner of the Golden Leopard award in the Best First Feature category at Locarno Festival. It also received an independent jury prize.

Film Selection: Sashishi deda (Scary Mother, 2017) — Ert Katss Vukvardi (One Man Loved Me, 2012, short) — Ideebi (2010, short)

Competition Fiction

Ana Urushadze

Georgien / Estland 2017
DCP / color
107 Minuten
Georgisch
OmeU

Drehbuch
Kamera
Mindia Esadze
Schnitt
Alexander Kuranov
Ton
Paata Godziashvili, Ivane Gvaradze
Musik
Nika Pasuri
Mit
Nata Murvanidze, Ramaz Ioseliani, Dimitri Tatishvili, Avtandil Makharadze
ProduzentInnen
Lasha Khalvashi, Tinatin Kajrishvili, Ivo Felt

Trailer

Produktion

Artizm, Gemini
Weltvertrieb

alief

Weltpremiere / World Premiere
Locarno Festival 2017

Premierenstatus / Premiere Status
Austrian Premiere